Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Weihnachtspulli: Trends für Damen und Herren

Wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden, kann er endlich wieder aus dem Schrank geholt werden: der Weihnachtspulli. Egal, ob für Damen oder Herren – er ist ein echtes Must-have zur Weihnachtszeit. Welche Motive zu den Klassikern gehören und wie man den Weihnachtspullover heute trägt? Antworten hier, im SAT.1 Ratgeber.

22.12.2014 10:00 | 5:17 Min | © Sat.1

Weihnachtspulli: Der letzte Schrei

Auch dieses Jahr finden sich in zahlreichen Modeläden Weihnachtspullover für sie und ihn. Und die Motive sind ganz unterschiedlich – von klassisch weihnachtlich bis hin zum flippigen Rentier mit aufgenähter Puschelnase finden Sie alles. Seit einigen Jahren geht der Trend in Richtung „auffällig“ – auch für Männer.

Weihnachtszeit_2015_12_04_Weihnachtspulli_Bild1_pixabay
Ein Weihnachtspulli mit Rentier-Motiv – auch für Damen und Herren eine gute Wahl. © Pixabay

Der Weihnachtspulli wird verziert mit Schleifen, Knöpfen und Applikationen, die zum Winter passen. Im Video sehen Sie beispielsweise einen Weihnachtspulli mit einem aufgenähten Schal – durchaus stylisch. Echte Everseller sind hingegen: Naturmotive. Ob mit Elch, Rentier oder aber ein paar Sternen – sie zieren die wärmenden Oberteile für Damen und Herren in jedem Jahr und sind besonders beliebt.

Weihnachtspulli für Damen und Herren selber machen

Sie möchten Ihren Weihnachtspulli dieses Jahr ganz individuell gestalten? Dann sollten Sie ihn selber machen. Wer nicht stricken kann, greift auf einfachere Mittel zurück. Schnappen Sie sich einen alten Pulli und besorgen Sie etwas Kunstleder in einer hübschen Farbe – Gold zum Beispiel. Nun benötigen Sie nur noch ein passendes Motiv, ein Rentier zum Beispiel. Drucken Sie sich eine Vorlage aus und übertragen Sie es auf das Leder. Schneiden Sie es präzise aus und befestigen Sie ein Bügelflies auf der Rückseite. Nun brauchen Sie nur noch ein Bügeleisen sowie ein Geschirrtuch. Legen Sie das Motiv mit dem Flies auf den Weihnachtspulli in spe, bedecken Sie es mit dem Geschirrtuch und bügeln Sie es fest – ganz einfach! Wer mag, befestigt noch einige hübsche Glöckchen auf dem Stoff und schon haben Sie einen Weihnachtspulli, der Damen und Herren gleichermaßen schmückt.

Für besondere Anlässe

Möchten Sie hingegen einen Weihnachtspulli für ein spezielles Event gestalten, können Sie auf noch einfachere Mittel zurückgreifen. Hierfür benötigen Sie einen alten Pulli, etwas Teddywolle und Sprühkleber. Suchen Sie sich nun ein schönes Motiv aus, einen Schneemann beispielsweise, übertragen Sie ihn auf die Rückseite der Teddywolle und schneiden ihn aus. Legen Sie ihn mit der Rückseite nach oben auf etwas Zeitungspapier und besprühen Sie ihn mit dem Kleber. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass der Raum ausreichend belüftet ist, damit die Atemwege nicht leiden.

Nun kleben Sie ihn einfach an gewünschter Stelle auf Ihren Pulli. Für einen Abend gestalten Sie sich auf diese Weise einen hübschen und zugleich flauschigen Weihnachtspulli. Wem das Motiv noch nicht genug ist, der rundet es durch einige Schneeflocken ab, die Sie auf die gleiche Weise anbringen. Besonders gut eignen sich hierfür Pompons, die auch mit kleinen Sicherheitsnadeln befestigt werden können – ein tolles Weihnachtsoutfit .

Weihnachtspulli – ein zeitlich begrenzter Trend

Weihnachtszeit_2015_12_04_Weihnachtspulli_Bild2_fotolia_gpointstudio
Ein Evergreen in der kalten Jahreszeit: der Norwegerpulli. © gpointstudio - Fotolia

Auch wenn Weihnachtspullis im Trend liegen – sie sind eher ein Hingucker für die Festtage. Nach Weihnachten sollten Damen und Herren sie zumindest vorerst wieder einmotten. Das betrifft natürlich vorwiegend die auffälligen Varianten. Warme Norwegerpullis können Sie hingegen den gesamten Winter über tragen, ohne dafür belächelt zu werden. 

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden