Ratgeber

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Kochbuch selbst gestalten: Kreative Ideen

Sie haben jede Menge Rezepte, die lose zwischen Ihren Kochbüchern herumfliegen? Hier die Lösung: ein individuelles Kochbuch. Selbst gestalten können Sie dies mit wenigen Materialien und ein paar kreativen Ideen. Wie’s geht, verrät Ihnen der SAT.1 Ratgeber. Sie werden sehen: Die Arbeit lohnt sich!

blueberries-55455_1920
© Pixabay.com

Kochbuch selbst gestalten: Das brauchen Sie

Wer ein Kochbuch selbst gestalten möchte, braucht natürlich ein Skizzenbuch und jede Menge Kleinkram, der sich zum Verzieren eignet – zum Beispiel Stempel und Stempelkissen, Acrylklötze und Acrylfarbe, Pinsel, Stifte, Cut-Bögen, Verpackungen, Briefmarken, ein paar hübsche Büroklammern, alte Kleideranhänger, Masking Tape und, und, und. Außerdem bereitlegen können Sie sich Bastelkleber, Aufkleber, Spielkarten, weißen Karton, einen Einkaufsblock und Zeitschriftenausschnitte. Alles beisammen? Dann kann’s ja losgehen mit dem Basteln.

Cover gestalten: So geht’s

Das Cover ist das Aushängeschild eines Kochbuches – hier können Sie sich kreativ austoben. Bekleben Sie das Deckblatt des Skizzenbuches beispielsweise mit den Seiten alter Zeitungen – hierfür brauchen Sie nur den Bastelkleber aufzutragen und die entsprechenden Ausschnitte schräg oder gerade, überlappend oder bündig und flächig oder partiell aufzukleben. Tipp: Bekleben Sie auch den Buchdeckel innen. Lackieren Sie dann das Cover mit weißer Acrylfarbe , sodass die Druckerschwärze der Zeitungsseiten nur noch schwach hindurchschimmert.

Im nächsten Schritt können Sie mit Buchstabenstempeln und Acrylfarbe „Rezepte“ oder „Rezeptbuch“ aufs Cover drucken, Motive aufkleben und bei der weiteren Gestaltung Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Auch eine leere Vanillezucker-Verpackung, abgestempelte Briefmarken und Masking Tape können zur Verzierung dienen.

Innenseiten vom Kochbuch selbst gestalten

Das Cover ist ready – jetzt geht es an die Gestaltung der Innenseiten! Hierfür schreiben oder kleben Sie am besten erst Ihre Lieblingsrezepte hinein – ordnen Sie diese thematisch nach „Vorspeisen“, „Fleisch“, „Fisch“, „Suppen“, „Grillrezepte“ , „Dessert“ und „Kuchen“ oder überlegen Sie sich eine andere Unterteilung. Lassen Sie zwischen den einzelnen Rubriken jeweils ein paar Seiten frei, damit Sie später noch weitere Rezepte hinzufügen können.

Sind die Rezepte drin, können Sie die Innenseiten – thematisch passend oder Freestyle – ebenfalls gestalten. Tipp: Versehen Sie die erste Seite jeder Kategorie am Rand mit einem kleinen Schnipsel, der seitlich über den Rand hinausragt und von außen verrät, welche Rezepte hier zu finden sind. Hierfür können Sie einfach kleine Stücke weißen Kartons verwenden und diese beschriften oder bemalen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden