Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Alte Möbel restaurieren und streichen: Anleitung

Hier ein Flohmarktfund, da die Stühle aus Omas Küche – über die Jahre sammelt sich so manches Möbelstück an. Solch alte Möbel restaurieren Sie mit wenig Aufwand und verleihen ihnen neuen Glanz. Wie Sie alte Tische, Stühle und antike Schränke aufbereiten, sprich behandeln und streichen können, erfahren Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

24.05.2012 09:00 | 5:43 Min | © SAT.1

Mit Schleifpapier und Farbe Möbel restaurieren

Alter Stuhl in neuem Look: Möchten Sie alte Möbel restaurieren, können Sie si...
Alter Stuhl in neuem Look: Möchten Sie alte Möbel restaurieren, können Sie sich nach dem Abschleifen für eine Farbe Ihrer Wahl entscheiden. © Leandervasse - Fotolia

Manche Möbel brauchen eine richtige Reparatur, andere nur ein optisches Make-over. Ob Bauernschrank, Kommode oder Weichholzmöbel – bevor Sie Möbel restaurieren und aufhübschen können, müssen Sie diese abschleifen . Mit Schleifpapier oder Schleifschwämmen für nur wenige Euro können die Möbel grob aufgeraut werden, damit die neue Farbe besser hält.

Alte Möbel werden besonders schön, wenn man ihnen bei der Restaurierung einen neuen Anstrich verpasst. Zunächst sollten sie aber grundiert werden. Dafür Acryllack auf Wasserbasis als Farbe oder Spray verwenden. Das Holz darf, wenn Sie Möbel lackieren, beim ersten Anstrich noch durchscheinen, die zweite Schicht deckt dann zu 100 Prozent. Bereits nach 30 Minuten können Sie die zweite Schicht auf die Möbel streichen . Mit dem Spray wird ebenso verfahren.

Passend zu ihrem Alter werden alte Möbel nun richtig antik. Restaurieren bedeutet schließlich, dass der ursprüngliche Stil erhalten bleibt. Dafür einen Farbton heller auswählen, nur wenig Farbe auf den Pinsel auftragen und die Möbel bemalen. Die übrige Farbe, die noch am Pinsel haftet, tragen Sie nun auf die Möbel auf, indem Sie leicht über die Kanten streichen – so können Sie den Shabby Chic selber machen . Bei sehr hellen Möbeln entsteht der Antik-Look durch das Abschleifen der Farbkanten.

Fotolia_70006379_Subscription_Monthly_M
© Inna Felker - Fotolia

Sind Sie mit dem Streichen fertig, können Sie das Mobiliar noch dekoriert werden. Für alte Möbel eignen sich zum Beispiel Tortenspitzen in verschiedenen Formen und Größen: Mit Sprühkleber werden die Schablonen auf die Möbel geklebt, darüber kommt die Farbe. Ist sie getrocknet, müssen die Tortenspitzen einfach wieder abgezogen werden – so einfach lassen sich Möbel restaurieren und neu gestalten.

Erst alte Möbel restaurieren, dann neu beziehen

Alte Möbel neu streichen – gut und schön. Ist bei einem Stuhl aber auch die S...
Alte Möbel neu streichen – gut und schön. Ist bei einem Stuhl aber auch die Sitzfläche oll, sollte diese ebenfalls erneuert werden. © joserpizarro - Fotolia

Wer gepolsterte Stühle aufarbeitet, sollte auch an eine neue Sitzfläche denken. Der neue Stoff wird dabei fest über die Sitzfläche gezogen und auf der Rückseite festgetackert. Ist der Stoff zu dünn, kann vorab ein Vlies untergebügelt werden. Überstehende Stoffreste auf der Rückseite der Sitzfläche noch mit der Schere entfernen, fertig! Für etwa 50 Euro Materialkosten sind alte Möbel auf diese Weise zu neuen Schmuckstücken avanciert.

Sie möchten lieber einen Schrank selber bauen , damit Ihre Enkel oder Urenkel irgendwann was zu tun haben und diesen Schrank restaurieren? No problem, der SAT.1 Ratgeber verrät, wie’s geht.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden