Ratgeber

Renovieren

Eine Treppenrenovierung wirkt Wunder für Ihr Zuhause.

Wenig Aufwand, große Wirkung: Mit Echtholz-Treppenbelägen oder durch Abschleifen verhelfen Sie Ihrer Treppe zu neuem Glanz und setzen optische Akzente.

Treppe_renovieren_Ingo Bartussek_Fotolia_80574034
Treppe renovieren © Ingo Bartussek - Fotolia

Mit ein paar Handgriffen können Sie Ihre Treppe selbst renovieren

Gerade in älteren Häusern sehen die Treppen oft besonders mitgenommen aus. Treppenstufen und Geländer aus Holz nutzen sich über die Jahre stark ab und häufig findet man schnell ausgeführte Schönheitsreparaturen, zum Beispiel durch Überlackieren der abgetretenen Stufen oder durch Teppichbeläge. Damit Sie wirklich Freude an Ihrer Treppe haben, lohnt es sich, etwas Zeit in die Treppenrenovierung zu investieren. Je nach Zustand der Treppe und nach Ihren Plänen für die Raumgestaltung können Sie entweder den natürlichen Holzton einer Treppe hervorheben oder sie mit modernen Materialien neu gestalten.

Treppe austauschen oder in eine Treppensanierung investieren?

  • gerade Treppen
  • Podesttreppen (zweigeteilte Treppen)
  • Wendeltreppen
  • Spindeltreppen
  • Kragarmtreppen (frei schwebende Stufen)

Da eine neue Treppe, insbesondere, wenn Sie Wert auf Qualität legen, einiges kostet, sollten Sie aber immer auch die Treppenrenovierung in Betracht ziehen. Mit ein paar Tipps und den richtigen Handgriffen lässt sich Ihre in die Jahre gekommene Treppe effektvoll sanieren.

Holztreppen selbst renovieren – mit Schleifpapier und Beize

Das Abschleifen oder Abbeizen von Holztreppen ist eine recht aufwändige Renovierungsmaßnahme, mit der Sie allerdings tolle Effekte erzielen können. Durch das Schleifen und  Einölen oder Lackieren mit Klarlack kommen die warmen Farbtöne des natürlich gealterten Holzes voll zur Geltung. Am besten verschaffen Sie sich vor der Renovierung einen Überblick über die Beschaffenheit der Treppe: Treppenstufen und alle ebenen Flächen lassen sich meist maschinell abschleifen. Geschnitzte oder verzierte Holzgeländer dagegen sind nur mühsam von Hand zu bearbeiten. Auch das Abbeizen solcher filigranen Elemente ist aufwändig und muss sehr sorgfältig erledigt werden, damit die Treppe später Ihren Vorstellungen entspricht.

Stufenbeläge – eine schnelle und effektive Art der Treppensanierung

Wenn die Treppenstufen schon stark abgenutzt sind oder Ihnen das Abschleifen zu mühsam ist, sind Stufenbeläge eine praktische Lösung. Im Fachhandel bekommen Sie Stufenbelagsysteme in vielen unterschiedlichen Dekoren. Ähnlich wie bei einem Laminatfußboden werden die alten Treppenstufen vollständig mit den Belägen verkleidet – so sieht Ihre Treppe im Handumdrehen aus wie neu.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden