Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Kopfteil fürs Bett selber bauen: DIY-Rückenpolster

Sie haben ein Bett, ein Kopfteil aber nicht? Dabei ist eine Rückenlehne am Bett perfekt, um morgens mit Ihrem Schatz gemütlich zu frühstücken oder abends sitzend noch ein Buch zu lesen. Bine Brändle zeigt, wie Sie ein Kopfteil fürs Bett selber bauen und passende Bezüge aus Stoff nähen können.

26.04.2013 10:00 | 5:09 Min | © Sat.1

Materialien für Kopfteil vom Bett

Alle Materialien für Ihr neues Kopfteil vom Bett beisammen? Dann kann’s ja lo...
Alle Materialien für Ihr neues Kopfteil vom Bett beisammen? Dann kann’s ja losgehen.

Um ein Bett-Kopfteil selber zu machen, benötigen Sie eine große Spanplatte. Diese können Sie sich im Baumarkt auf die richtigen Maße zuschneiden lassen. Die Platte sollte so breit wie das Bett sein – also zum Beispiel 140, 160, 180 oder 200 Zentimeter – und so hoch, dass Sie sich sitzend bequem anlehnen können. Für das Polster verwenden Sie dicken Schaumstoff; bezogen wird die Rückwand mit normalem Baumwollstoff. Zum Befestigen brauchen Sie außerdem:

  • doppelseitiges Klebeband
  • Klettband
  • 1Tacker

DIY: In wenigen Schritten Kopfteil fürs Bett selber bauen

Damit das Brett nicht ebenso steinhart ist wie die Wand, kommt eine Schicht S...
Damit das Brett nicht ebenso steinhart ist wie die Wand, kommt eine Schicht Schaumstoff darauf – diesen zunächst auf die Größe des Brettes zurechtschneiden.

1. Schneiden Sie zunächst den Schaumstoff zurecht. Legen Sie ihn dazu am besten unter die Holzplatte und schneiden mit dem Cutter entlang der Ränder. Mithilfe des Klebebands können Sie den Schaumstoff nun auf das Brett kleben.

Damit das Brett nicht ebenso steinhart ist wie die Wand, kommt eine Schicht S...
Damit das Brett nicht ebenso steinhart ist wie die Wand, kommt eine Schicht Schaumstoff darauf – diesen zunächst auf die Größe des Brettes zurechtschneiden.

2. Tackern Sie den Stoff auf dem gepolsterten Holz fest. Damit das Kopfteil fürs Bett zur Bettwäsche passt, nähen oder kaufen Sie sich schließlich noch einen Bezug aus farblich passendem Stoff. Tipp: Wird dieser mit Klettverschluss an der Lehne befestigt, lässt er sich leicht austauschen und waschen. Alternativ können Sie auch zwei Schals auf Höhe der Kissen an der Bettrückwand befestigen und einen passenden Kissenbezug nähen .

3. Nun können Sie das Bett-Kopfteil ohne Befestigung zwischen Bett und Wand klemmen – und Ihr Rücken ist ab sofort gepolstert, wenn Sie sich im Bett anlehnen möchten.

Und so könnte Ihr Bett schon bald aussehen.
Und so könnte Ihr Bett schon bald aussehen.

Fazit: Wer endlich keine Rückenschmerzen mehr haben möchte, weil er ohne Polster im Bett sitzt, dem rät Bine Brändle zu einem Bettpolster. Die Wand wird durch dekorierte Kissen vor einem selbst gebauten Kopfteil vom Bett zu einer wunderbaren Sitzgelegenheit. Um das Sitzpolster selber zu bauen, brauchen Sie nur eine Spanplatte in den richtigen Maßen, die Sie mit dem Stoff Ihrer Wahl bespannen. Zum Schluss noch ein paar Kissen davorlegen – et voilà: Ihr Bett ist im Handumdrehen zu einer echten Wohlfühloase geworden.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden