Ratgeber

Playlist

Möbel selber gestalten: Hübsch verzieren mit Ziernägeln

Wer seine Möbel selber gestalten möchte, hat unendlich viele Möglichkeiten. Hier erfahren Sie, wie Sie aus einer simplen Sitzbank ein schmuckes Möbelstück kreieren. Ziernägel machen’s möglich.

22.10.2012 00:00 | 5:24 Min |

Materialien für die Umgestaltung

Deko-Expertin Bine Brändle will Nägel mit Köpfen machen. Für die Verwandlung des langweiligen Möbelstücks benötigt sie neben Ziernägeln noch Holzbeize. Durch die Beize können sie das Äußere farblich verändern und auf ihren Einrichtungsstil abstimmen. Tipp: Überlegen Sie schon im Voraus, wo sie das Stück positionieren möchten – wollen Sie damit etwa den Flur gestalten  oder das Wohnzimmer herausputzen? Entsprechend sollte die Bank später aussehen.

Möbel selber gestalten: So geht‘s

Dann kann es auch schon losgehen. Zunächst überlegt sich Bine ein Muster für die Bank: Bögen im orientalischen Stil für die Frontpartien. Damit diese auch wirklich alle gleichgroß sind, sollten Sie Ihr mathematisches Basiswissen in Erinnerung rufen. Teilen Sie die Gesamtbreite des Bänkchens durch die Anzahl der Bögen, die das Möbelstück zieren sollen, um die Breite eines einzelnen Zierbogens zu bestimmen. Übertragen Sie die Maße anschließend auf ein Stück Papierschablone und zeichnen Sie darauf einen Bogen. Nun ist Ihre Vorlage fertig und Sie können diese mit einem Bleistift auf das Bänkchen übertragen.

Ziernägel fixieren

Im nächsten Schritt können Sie die Sitzbank farblich umgestalten. Bine entscheidet sich für blaue Beize. Vorteil: Die Holzmaserung bleibt erhalten. Die Bögen spart sie aus, da sie diese später mit einer goldenen Lasur ausmalt. Abschließend werden die Konturen der Bögen mit goldenen Ziernägeln verschönert. Tipp: Halten Sie die Nägel mit einer kleinen Zange fest, dann besteht auch keine Gefahr, dass Sie auf Ihre Finger hämmern. So einfach können Sie Möbel selber gestalten. Die aufgepeppte Holzbank kann übrigens nicht nur als Sitzgelegenheit, sondern ebenso als Sideboard oder Couchtischchen verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden