Ratgeber

Playlist

Richtig renovieren: Laien versus Profi

Wer umzieht, muss spätestens dann seine Wohnung renovieren. Benötigt man zum Parkettverlegen und Co. einen Profi oder können Laien die Arbeit alleine gut meistern? SAT.1 hat genau das getestet.

25.08.2014 12:00 | 7:31 Min | © kabel eins

Renovieren: Know-how vs. Amateurwissen

Zwei Wohnungen mit identischen Räumlichkeiten und identischen Renovierungsanforderungen sollen von unterschiedlichen Menschen renoviert werden. In der einen Räumlichkeit: ein Mann vom Fach; in der anderen: drei Laien. Wer macht das Rennen beim Tapezieren und Verlegen des Parketts?

Wohnung tapezieren

Erste Aufgabe beim Renovieren: Eine Mustertapete an die Wand bringen. Die trendy Tapete hat einen besonderen Anspruch: Die Muster müssen zusammenpassen. Präzision und perfekte Ausrichtung sind beim Tapezieren der einzelnen der Bahnen ein Muss. Schnell wird deutlich: Die Laien haben Probleme mit den Kanten, die Bahnen schließen nicht gerade ab. Tipp vom Profi: Schneiden Sie die Bahnen nicht zu knapp ab. Die Enden dürfen vorerst ruhig ein wenig überstehen. So vermeiden Sie Lücken an der Wand, die sich nach dem Kleistern nur noch schwer korrigieren lassen. Überstehendes kann mithilfe eines Cutters dann einfach entfernt werden. Mit diesen Tipps können Sie auch selber tapezieren und müssen keinen Fachmann beauftragen.

Parkett verlegen

Zweiter Renovierungsjob: Parkett verlegen. Die Laien sind guter Dinge, diese Aufgabe alleine zu meistern. Erster Schritt beim Verlegen ist stets das Ausbringen einer Folie gegen Feuchtigkeit. Weiterhin notwendig sind Kork oder spezielles synthetisches Material zur Trittschaldämmung. So weit so gut. Auch das Verlegen des Klickparketts, welches Stück für Stück ineinander gesteckt wird, bis es merklich "klickt", bereitet keine Probleme. Doch dann die Herausforderung: Aufgrund einer schrägen Kante muss das Parkett entsprechend angepasst werden. Der Profi weiß natürlich, wie’s geht: Übertragen Sie mithilfe eines Abstandshalters die Kanten mit einem Bleistift auf das Parkettstück und schneiden Sie es entsprechend mit einer Kreissäge zu. Wie das genau geht, sehen Sie im Video. Jetzt müssen nur noch die Leisten angebracht werden. Ein Winkelschneider erweist sich hierbei als hilfreich, um die Kanten exakt zuschneiden zu können und Zeit zu sparen. Diesen können Sie im Baumarkt ausleihen. Ergebnis des Tests: Die Laien stellen sich nicht ungeschickt an, benötigen aber deutlich mehr Zeit, um die Leisten anzubringen.

Fazit: Wer selber renovieren möchte, sollte seine Kenntnisse nicht überschätzen. Holen Sie Rat und Hilfe von Bekannten und Verwandten mit Fachwissen oder engagieren Sie eine Fachkraft. Die Reparatur von fehlerhaften Renovierungsarbeiten ist meist viel teurer als der Fachmann selbst.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden