Ratgeber

Für Jahrestag, Geburtstag und Co.

Rosen falten: Aus Servietten oder Geld Kunst machen

Rosen gelten als Liebessymbol und sind daher beliebte Hochzeits- und Geburtstagsblumen – auch wenn sie nicht echt sind. Wie Sie Rosen falten, erfahren Sie hier, im SAT.1 Ratgeber. Aus Servietten oder Geld – basteln Sie, was Ihnen gefällt.

Rosen falten
© Pixabay.com

Aus Servietten Rosen falten: Step by step

Sie haben Hochzeitstag  und möchten abends für Ihren Liebsten lecker kochen? Das Auge isst bekanntlich mit, da kann etwas romantische Deko nicht schaden. Basteln Sie zum Beispiel aus zwei Servietten Rosen. Am schönsten sieht es aus, wenn Sie aus Stoffservietten Blumen falten. Aber auch aus Papier sind sie ein Hingucker.

Und so geht’s: Legen Sie die Serviette ausgebreitet vor sich hin und falten Sie sie zu einem Dreieck. Richten Sie die lange Seite nach unten aus und rollen Sie die lange Kante nach oben zur Hälfte auf. Drehen Sie die Serviette nun einmal um – die Spitze zeigt weiter nach oben. Rollen Sie den Stoff dann von der linken zur rechten Seite auf. Fixieren Sie das rechte Ende in der kleinen Tasche am unteren Rand. Dann die beiden Laschen in der Rose links und rechts nach außen ziehen, die Blume umdrehen, et voilà: Blumen basteln aus Servietten ist ganz easy!

Rosen falten aus Geld: Das perfekte Geschenk

Sie sind zur Konfirmation Ihrer Nichte eingeladen oder ein Nachbar feiert runden Geburtstag und hat sich Geld für den nächsten Sommerurlaub  gewünscht? Dann können Sie zum Beispiel aus vier Zehneuroscheinen und etwas Blumendraht ein hübsches Geldgeschenk in Form einer Rose basteln. Legen Sie dafür einen Schein vor sich hin, falten Sie ihn einmal von links nach rechts zusammen und öffnen ihn wieder. Einmal umdrehen, den Zehner, und alle vier Ecken leicht nach außen einrollen.

Nächster Schritt: Geldschein umdrehen, mit zwei Fingern unten an der Mittellinie fassen und die oberen Kanten nach außen falten. Schnüren Sie den Geldschein anschließend in der Mitte gut zusammen, knicken Sie den Draht auf der Hälfte und stülpen Sie ihn über die erste Blüte. Gut verdrehen und dann die nächste Blüte basteln. Diese wird etwas versetzt auf der ersten mit Draht fixiert. Ist die letzte Blüte an ihrem Platz, können Sie den Draht unter der Blume zusammendrehen und diese in einen Blumenstrauß integrieren oder aber einzeln übergeben.

Basteln mit Kindern ? Rosen falten die ja meist nicht so gern. Wie wäre es stattdessen mit DIY-Marionetten? Wie Sie die selber bauen, verrät Ihnen der SAT.1 Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden