Ratgeber

Playlist

Asiatisch einrichten – kleiner Aufwand, großer Effekt

Wer seine Wohnung asiatisch einrichten möchte, sollte sich stets vor Augen halten: „Weniger ist mehr.“ Der asiatische Stil ist nämlich eher minimalistisch, Asia-Deko wird nur gezielt platziert.

22.10.2012 00:00 | 8:39 Min |

Gründlich ausmisten und asiatisch einrichten

Ob Sie eine große oder eine kleine Wohnung einrichten möchten – bevor Sie neue Möbel und Deko hineinstellen können, müssen Sie zunächst ausmisten und  Ordnung schaffen . Trennen Sie sich von Altem und Ausgedientem und behalten Sie nur Ihre Lieblingsstücke.

Im nächsten Schritt legen Sie ein Raumkonzept fest. Möchten Sie Ihre Wohnung oder einen einzelnen Raum asiatisch einrichten, sollten Sie auf den minimalistischen Einrichtungsstil setzen und so wenig Möbel wie möglich ins Zimmer stellen. Viel Freifläche, klare Strukturen und gerade Linien dominieren bei diesem Wohnkonzept.

Materialien und Asia-Deko

Typisch für den asiatischen Stil sind zudem die Materialien Bast, Bambus und Papier. Damit können Sie zum Beispiel Möbel gestalten oder Lampen basteln . Aus hellem Stoff können Sie sich zudem passende Vorhänge nähen. Alternativ eignen sich Bambus- oder Papierrollos zum Verdunkeln der Fenster.

Beschränken Sie sich bei den Umgestaltungsarbeiten auf die Farben Weiß, Schwarz und Rot sowie Naturtöne – denn der Verzicht auf bunte und verspielte Elemente entspricht der asiatischen Lebensweise. Lediglich chinesische Zeichen – schwarz auf weiß – sowie Fächer eignen sich als Asia-Deko.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden