Ratgeber

Playlist

Platzsparende Möbel: Der Clou für kleine Wohnungen

Wer eine kleine Wohnung einrichten möchte, braucht zum einen ein gutes Raumkonzept, zum anderen platzsparende Möbel. Im Idealfall erfüllen diese gleich mehrere Funktionen – so wie diese Wunderteile.

04.07.2013 19:05 | 10:53 Min | © ProSieben

Das Raumsparbett: Schnell auf- und abgebaut

Ein komplettes Bettgestell in einem schmalen Holzrohr – das gibt es tatsächlich. Es lässt sich mit wenigen Handgriffen innerhalb weniger Minuten aufbauen. Dafür brauchen Sie noch nicht einmal Schrauben oder Werkzeug, denn das Raumsparbett wird einfach nach dem Baukastenprinzip zusammengesteckt: Das lange, kantige Rohr besteht aus einzelnen Elementen, den Bettfüßen. Darin liegen lange Hölzer, die Latten. Dank der Aussparungen an Füßen und Latten passen die einzelnen Teile exakt ineinander. Ähnlich wie ein klassischer Lattenrost ist das Raumsparbett einerseits stabil, gibt andererseits aber genug nach und passt sich den Bewegungen an. Gut durchdachte, platzsparende Möbel wie diese haben ihren Preis: Die clevere Holzkonstruktion kostet 250 Euro – für einen guten Lattenrost müssten Sie allerdings ähnlich viel Geld ausgeben.

Deutlich mehr kostet der Sitzsack , der sich zum Gästebett umfunktionieren lässt: 735 Euro müssen Sie für den Hocker und die aufblasbare Matratze im Inneren einkalkulieren. Mit der elektronischen Pumpe ist die aber immerhin binnen weniger Minuten aufgeblasen – praktisch!

Platzsparende Möbel für Großfamilien und Wohngemeinschaften 

Wer mit vielen Personen in einem Haushalt zusammenlebt, in einer Patchworkfamilie oder WG etwa, braucht einen großen Tisch für gemeinsame Mittag- und Abendessen. Doch nicht immer wurde das bei der Küchengestaltung berücksichtigt. Auch für dieses Problem haben findige Designer platzsparende Möbel entwickelt: Ein 2.100 Euro teurer Tisch beispielsweise lässt sich um mehrere Einlegeplatten erweitern. In voller Größe ist der Tisch schließlich 90 Zentimeter breit und ganze drei Meter lang.

Damit alle Personen auch am Tisch Platz finden, braucht es ausreichend Stühle. Klappstühle sind hier eine praktische Lösung, da diese gut im Keller oder in der Abstellkammer verstaut werden können. Geradezu genial war aber die Idee holländischer Designer: Sie entwickelten einen Klappstuhl, der im eingeklappten Zustand kaum von einem Bild zu unterscheiden ist. Kunden können sich ihr Lieblingsfoto einfach auf den Stuhl drucken lassen und diesen dann an die Wand hängen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden