Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Raumluft verbessern: Grüne Luftfilter für zu Hause

Oftmals lässt das Raumklima zu Hause zu wünschen übrig – mal riecht es muffig, mal unangenehm neu. Wie Sie die Raumluft verbessern können, erfahren Sie im SAT.1-Ratgeber.

07.12.2012 17:15 | 4:41 Min |

Raumluft verbessern: Pflanzen können Schadstoffe filtern

Frisch gestrichene Wände und restaurierte Möbel brauchen ihre Zeit zum Auslüften. Gerade wenn Sie ein Möbelstück mit der Chemiekeule angegangen sind, hält sich der Geruch hartnäckig, was teilweise sogar gefährlich für die Gesundheit  sein kann. Die Lösung: Zimmerpflanzen! Bestimmte Arten haben die Eigenschaft, Gifte aus der Luft herauszufiltern. Wer die Raumluft verbessern möchte, benötigt natürlich mehrere Grünlinge – ein Ficus benjamini alleine kann im Wohnzimmer keine Wunder vollbringen. Wichtig ist neben der Anzahl der Pflanzen auch die Größe der Blätter: je größer und je zahlreicher vorhanden, desto besser für das Raumklima. Denn: Mehr Blattmasse bedeutet auch mehr Sauerstoff für die Wohnung.

Um Ihren Geldbeutel müssen Sie sich nicht sorgen. Bei den fleißigen Raumfiltern handelt es sich um keine außergewöhnlichen Pflanzen-Exemplare. Empfehlenswert sind Philodendren- und Ficus-Arten, die für ihren meist attraktiven und großen Blattschmuck bekannt und in jedem Gartenfachhandel günstig zu erwerben sind. Verteilen Sie die Pflanzen gut im Raum, berücksichtigen Sie dabei die Pflanzenbedürfnisse. Ein heller Standort ist wichtig, damit sich diese im Raum wohlfühlen und gut heranwachsen.

Verschiedene Pflanzen filtern verschiedene Giftstoffe

Sie möchten wissen, was die grünen Helfer im Einzelnen leisten? Die beliebte Grünlilie, die gerne von Möbelstücken baumelt, kann zum Beispiel den Giftstoff Toluol abbauen, der in Farben und Lacken enthalten ist. Die Efeutute ist ein wahrer Alleskönner, sie entzieht der Luft jegliche Giftstoffe. Es heißt sogar, dass Sie Nikotin aus der Luft filtern kann. Ein weiterer perfekter Luftentgifter ist der Schwertfarn. Diese attraktive Pflanze baut neben Toluol auch Xylol und Formaldehyd ab. Darüber hinaus sollten Sie regelmäßig lüften, um das Raumklima zu verbessern. So beugen Sie auch Schimmel an der Wand vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden