Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Alles über Blitze

Abendliche Gewitter gehören zum Sommer, wie der Fisch ins Wasser. Jedes Jahr gibt es einige Tage, an denen bis zu 150.000 Blitze über uns niedergehen. Welcher Blitzschutz am effektivsten ist und welche Kräfte im Blitz wirken, verrät der Experte.

03.07.2012 10:00 | 5:13 Min | © SAT.1

Blitze: Schutz im Auto und Ziegelhaus

Blitze jagen Menschen zu Recht seit jeher Schrecken ein. Sie sind gefährlich, wen Blitze treffen, der kann daran sterben. Am effektivsten schützen kann man sich vor einem Gewitter, indem man überhaupt nicht erst vor die Tür geht. Wer sich bereits im Freien aufhält, sollte ein festes Ziegelhaus aufsuchen oder sich in ein Auto setzen. Ein Pkw  wirkt wie ein faradayscher Käfig und bietet hohen Schutz. Nicht zu empfehlen, ist eine Holzhütte als Schutzort. Ausnahme: Auf dem Dach ist eine Blitzschutzanlage installiert. Um grob einschätzen zu können, wie weit ein Gewitter noch entfernt ist, empfiehlt es sich, die Sekunden zwischen Blitz und folgendem Donner zu zählen. Die Sekunden mal 300 genommen, ergeben die Meter, die das Gewitter noch entfernt ist. 

Kräfte der Blitze

Blitze schlagen mit unglaublichen Kräften ein – und das aus gutem Grund. In ihnen wirkt zum einen Wärmeenergie. Diese Energie kann man während des Gewitters sogar hören: anhand des Donners. Hier explodiert die Luft vor Hitze, so der Experte. Außerdem wirken elektromagnetische Felder, die Blitze für den Menschen sehr gefährlich machen. Diese destruktiven Kräfte können dafür sorgen, dass Steckdosen aus Wänden fliegen oder Blitzableiter aus der Wand gerissen werden.

Folgen der Blitze für Menschen

Welche Folgen haben Blitze für Menschen, die von ihnen getroffen werden? Eine erleichternde Nachricht vorab: Die meisten Menschen überleben einen Blitzeinschlag. Davon abgesehen ist die schlimmste Folge der elektrische Schock. Unsere Nerven funktionieren über elektrische Signale. Das Signal, das Blitze auslösen, ist so groß, dass unsere Nerven verrücktspielen. Viele Opfer, die Blitze einmal zu spüren bekommen haben, leiden daher oft noch jahrelang an den Folgen des Einschlags. Sie können etwa Gliedmaßen nicht mehr richtig bewegen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden