Ratgeber

Timing und Vorgehen in puncto Baumschnitt

Bäume schneiden: Alles über das Wie und Wann

Damit Bäume in Ihrem Garten dicht und gesund wachsen, ist es notwendig, sie regelmäßig zurückzuschneiden. Bäume schneiden – was einfach klingt, bringt jedoch einige Tücken mit sich. Wie und wann Sie den Rückschnitt am besten vornehmen, lesen Sie hier. 

Bäume schneiden
© Pixabay.com

Auf den richtigen Zeitpunkt warten

In Sachen Baumschnitt ist das richtige Timing gefragt. Am besten ist es, wenn Sie im Winter, also zwischen November und Januar, die Astschere aus dem Schuppen holen. Warum? Weil sich der Baum dann in der Ruhephase befindet und bis zum Austreiben erholen kann. Liegen die Temperaturen hingegen weit unter dem Gefrierpunkt, sollten Sie keine Bäume schneiden. Bei Frost können Zweige leicht abbrechen, was der Pflanze gar nicht gut tut, denn sie hat gerade in der Ruhephase nicht genügend Energie, um die Wunden zu schließen.

Bäume schneiden: Nur nicht zu vorsichtig sein

Natürlich sollten Sie beim Pflegen Ihres Gartens liebevoll mit den Pflanzen umgehen, denn dann können diese Ihnen umso mehr zurückgeben. Pflanzen sind jedoch nicht aus Zucker. Stutzen Sie den Baum zu vorsichtig, kann dieser nicht wachsen und kräftige Zweige ausbilden. Eine Faustregel, wenn Sie Bäume schneiden möchten, lautet daher: Ein Drittel des Triebes sollte gestutzt werden, bei Obstbäumen wie dem Apfelbaum darf es sogar die Hälfte sein.

Wann Sie Bäume fällen dürfen

Bäume schneiden – das nützt Ihnen nicht weiter, wenn die Pflanzen zu groß sind und Sie sie ganz aus dem Garten entfernen möchten. Hier hilft nur eines: den Baum fällen. Drei Schnitte mit der Motorsäge und das Problem ist gelöst? Ganz so einfach ist das leider nicht. Denn vom 1. März bis zum 30. September ist das Fällen von Bäumen laut Bundesnaturschutzgesetz sogar verboten – und zwar auch im eigenen Garten. Der Grund: In diesem Zeitraum nisten Vögel darin.

Wann Sie einen Baum fällen dürfen, hängt zudem ganz von der Baumschutzverordnung in Ihrem Bundesland, von der Baumart und -größe ab. Eine entsprechende Genehmigung sowie genaue Informationen erhalten Sie in der Naturschutzbehörde, im Forst- oder Ordnungsamt.

Sie möchten Ihren Außenbereich neu begrünen? Welche Bäume sich für den Garten besonders eignen, verrät der SAT.1 Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden