Ratgeber

Neues Gewand fürs Töpfchen

Blumentöpfe gestalten: Mit der Serviettentechnik

Originelle Blumentöpfe braucht das Zuhause. Aber auch für Garten oder Terrasse & Balkon ist die Dekoration geeignet. Wie Sie Blumentöpfe gestalten können? Der SAT.1 Ratgeber hat eine schöne Idee für Sie: Serviettentechnik ist das entscheidende Stichwort.

egg-cups-16296
© Pixabay.com

Blumentöpfe gestalten mit Serviettentechnik

Schlichte Blumentöpfe kann jeder haben. Toben Sie sich doch mal kreativ aus, indem Sie Ihre eigenen Blumentöpfe gestalten – nicht irgendwie, sondern mit Serviettentechnik. Dabei verzieren Sie die Gefäße ganz einfach mit Servietten Ihrer Wahl.

Materialien für die Serviettentechnik-Umgestaltung

Für das DIY-Projekt benötigen Sie unbedingt Töpfe aus Ton. Auf Kunstoberflächen haften Farbe und Kleber nämlich schlecht. Weiterhin notwendig sind Servietten mit einem beliebigen Muster, Blumendraht, Bastelschere, Borstenpinsel, Saitenschneider, Heißklebepistole, lufttrocknende Modelliermasse, Nudelholz, Cutter und Tapetenkleister oder Serviettenkleber.

Blumentöpfe mit Acrylfarbe streichen

Auf Los geht’s los. Los! Streichen Sie zunächst den Blumentopf mit einer beliebigen Acrylfarbe an. Damit die Farbe gut deckt, sollten Sie mehrere Anstriche tätigen. Wichtig: Nach jeder Farbschicht gut antrocknen lassen!

Motive ausschneiden und aufkleben

Im nächsten Schritt schneiden Sie die Motive aus der Serviette heraus. Schön sehen beispielsweise Schmetterlinge aus, aber auch frühlingshafte Blütenmotive, Vögel und andere simple Motive eignen sich gut, um damit einen einfarbigen Hintergrund zu bekleben.

Next step: Rollen Sie ein Stück Modelliermasse mithilfe eines Nudelholzes auf rund drei bis vier Millimeter Stärke aus. Wichtig: Die Masse sollte lufttrocknend sein, das heißt auch ohne Erhitzen aushärten. Anschließend die oberste Schicht der Serviette abtragen, die Motivfläche auf der Modellierfläche mit Tapetenkleister einpinseln und das ausgeschnittene Motiv vorsichtig aufkleben. Pinseln Sie danach ebenfalls die Oberfläche des Serviettenpapiers mit Tapetenkleister ein.

Motive ausstechen

Jetzt werden die Motive mit einem Cutter oder einem scharfen Küchenmesser aus der Modelliermasse gestochen. Bei Bedarf können Sie die Kanten mit dem Messer nachglätten. Nun die Masse so formen, dass sie plastischer erscheint. Biegen Sie zum Beispiel die Flügel der Vögel oder Schmetterlinge leicht nach oben – wie es Ihnen beliebt. Fertig? Dann lassen Sie die Modelliermasse an einem warmen und trockenen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung eine Woche lang trocknen. Die Masse verliert dabei etwas an Volumen. Gegebenenfalls müssen Sie die angeklebten Motive daher mit Tapetenkleister nachkleben.

Letzter Feinschliff: Unterseiten anstreichen

Sobald die Masse gut ausgehärtet ist, können Sie die Unterseiten und Kanten der Motive in der Farbe des Tontopfes anstreichen. Sollen die Töpfe draußen stehen, empfiehlt es sich außerdem, einen Klarlack aufzutragen. Doch Vorsicht: Auch im lackierten Zustand sind die Töpfe nur bedingt wetterfest. Stellen Sie die Gefäße daher an einen regengeschützten Platz.

Letzter Schritt: Kleben Sie die Motive mit einer Heißklebepistole auf den Tontopf – tadaa: Fertig ist das kleine Kunstwerk. Blumentöpfe gestalten? Mit der Serviettentechnik kreieren Sie besonders ausgefallene Gefäße. Wie Sie außerdem Blumentöpfe selber machen können, verrät der SAT.1 Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden