Ratgeber

Die Basis für ein farbenfrohes Wachstum

Blumenzwiebeln kaufen, pflanzen und lagern

Wer Blumenzwiebeln kaufen möchte, um mehr Farbe ins Gartenspiel zu bringen, sollte im Vorfeld genau wissen, zu welchen Jahreszeiten diese gepflanzt werden, wie oft Sie diese düngen müssen und was beim Lagern zu beachten ist. Antworten auf diese Fragen erhalten Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

Blumenzwiebeln
© Pixabay.com

Blumenzwiebeln kaufen: Tipps

Neben einem gesunden Boden bilden Blumenzwiebeln das Fundament für ein buntes Blumenmeer. Besonders beliebt bei deutschen Hobbybotanikern: Tulpenzwiebeln , die in der 20er-Packung gerade mal 7,95 Euro kostet. Sprechen Tulpen auch Sie an, sollten Sie sich ein gemischtes Sortiment kaufen. So sorgen Sie von vornherein für mehr Abwechslung in Ihrem Garten. Übrigens: Für ein besonders fröhliches Farbenspiel können Sie die Blumenzwiebeln auch wunderbar mit anderen Sträuchern und Gartenpflanzen kombinieren.

Blumenzwiebeln pflanzen: So geht‘s

Wenn Sie Blumenzwiebeln pflanzen möchten – im Kübel oder im Beet –, ist der richtige Standort ganz entscheidend. Ideal ist ein sonniges Plätzchen, denn so bekommen die Pflanzen genügend Energie für ihr Wachstum. Ebenfalls entscheidend ist die Jahreszeit: Frühjahrsblüher wie Krokusse, Hyazinthen   oder Narzissen werden im Herbst gepflanzt, Sommerblüher wie Dahlien, Begonien oder Gladiolen erst im Sommer. Damit die Blumenzwiebeln groß und stark werden, sollten Sie auf Dünger verzichten. Die rauben den Trieben nämlich die Lebenskraft. Gegen Ende Mai dürfen die Blumenzwiebeln dann in die Freiheit – im Kübel oder direkt ins Beet.

Die Zwiebeln richtig lagern

Das Gute an Blumenzwiebeln: Sie können lange Freude an ihnen haben – vorausgesetzt Sie lagern sie richtig – andernfalls schimmeln sie und stecken die anderen Blumenzwiebeln mit dem Pilz an. Daher bei der Lagerung Folgendes beachten: Lagern Sie die Zwiebeln zum Herbst kühl und luftig – nicht feucht. In der Nässe können sich Bakterien schnell verbreiten und mitunter das Ende für die Blumenzwiebeln bedeuten. Zum Aufbewahren bietet sich ein grobmaschiges Netz oder ein Korb an. Weiterer wichtiger Tipp: Lagern Sie die Blumenzwiebeln so, dass keine Mäuse an sie herankommen, denn die kleinen Nager haben Blumenzwiebeln zum Fressen gern. Insbesondere Hyazinthen stehen bei Mäusen ganz oben auf der Speiseliste.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden