Ratgeber

Warum, wann und womit?

Buchsbaum düngen: Die richtige Pflege fürs Grün

Buchsbäume sehen prächtig aus – allerdings nur mit der richtigen Pflege. Von Zeit zu Zeit sollten Sie daher Ihren Buchsbaum düngen. Aber Vorsicht: In Maßen, denn sonst wird aus der grünen Gartendeko im Nu neue Kompostzugabe. Alles rund um Zeitpunkt und Düngemittel hier, im SAT.1 Ratgeber.

Buchsbaum düngen
© Pixabay.com

Die richtige Menge macht’s

In Sachen Pflege ist der Buchsbaum nicht sehr anspruchsvoll. Er braucht einen pH-neutralen, alkalischen Boden, ein wenig Wasser und Dünger – das war’s. Möchten Sie Ihren Buchsbaum düngen, gilt aber nicht: Je mehr, desto besser. Ganz im Gegenteil: Buchsbäume wachsen langsamer als andere Pflanzen und brauchen daher nur wenig Dung. Andernfalls riskieren Sie eine Überdüngung – und die schadet sowohl der Pflanze als auch dem Boden.

Zu unterscheiden ist hier jedoch zwischen Boden- und Kübelpflanzen. Letztere brauchen nämlich mehr Dünger, da sie an weitere Nährstoffquellen im Boden nicht herankommen.

Wann Sie Ihren Buchsbaum düngen sollten

Den Buchsbaum mit neuen Nährstoffen versorgen – das sollten Sie regelmäßig, am besten im Frühjahr. Tipp: Integrieren Sie das Düngen in Ihre Gartenarbeit im März  oder April , denn dann beginnt der Buchs zu wachsen und ist mit Langzeitdünger für einige Monate optimal versorgt. Ob Sie Ihren Buchs mehrmals im Jahr düngen müssen oder ob eine ein- oder zweimalige Düngung genügt, hängt von der Düngersorte ab. Grundsätzlich aber gilt: Ab September ist Düngen tabu, andernfalls bilden sich kurz vor Wintereinbruch neue Triebe, die dann leicht erfrieren. Gönnen Sie der Pflanze über den Herbst und Winter unbedingt eine Wachstums- und Ruhephase.

Düngemittel zur optimalen Pflege

Möchten Sie Ihren Buchsbaum düngen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Option eins: spezieller Buchbaumdünger aus dem Handel oder Blaukorn – hier aber unbedingt auf die Anwendungshinweise des Herstellers achten, um den Buchs nicht zu überdüngen. Die Alternative: Nährstoffversorgung mit natürlichem Dünger, zum Beispiel Hornspäne. Der in ihnen enthaltene Stickstoff kurbelt das Wachstum der Blätter an. Tipp: Je feiner das Granulat, desto schneller wirkt es.

Sie kompostieren  selbst? Wunderbar, denn auch mit Kompost können Sie im Frühjahr Ihren Buchsbaum düngen. Einfach rund um die Pflanze verteilen und vorsichtig in den Boden einarbeiten – fertig!

Der richtige Buchsbaumdünger für Kübelpflanzen

Ihr Buchs wächst nicht im Garten, sondern in einem Kübel? Dann ist die Düngung besonders easy. Einfach ins Gießwasser etwas flüssigen Buchsbaumdünger mischen und die Pflanze damit wässern. Achten Sie hier aber unbedingt darauf, dass der Dünger nicht mit trockener Pflanzerde in Berührung kommt, da sonst die Wurzeln verbrennen können. Tipp: Zunächst mit klarem Wasser die Erde befeuchten und dann mit dem Wasser-Dünger-Mix nässen.

Zur richtigen Pflege gehört natürlich auch eine gelegentliche Verjüngung. Wie Sie Ihren Buchsbaum schneiden , verrät Ihnen ebenfalls der SAT.1 Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden