Ratgeber

Nostalgie trifft Romantik

Cottage-Garten anlegen: Ein Pflanzplan macht’s möglich

Pflegeleicht und wunderschön – ein Cottage-Garten vereint die besten Merkmale eines Gartens in sich. Wie der Name besagt: Der Mittelpunkt ist eine kleine Hütte. Um sie herum vereinen sich Blumen- und Nutzgarten zu einem ländlich-schönen Ensemble.

Cottage Garten
© Pixabay.com

Die Planung: Einen Cottage-Garten gekonnt anlegen

Möchten Sie einen Cottage-Garten anlegen, dann sollten Sie einige Elemente einplanen, um richtig schönen Landhaus-Flair zu kreieren. Umsäumt wird der Garten oftmals von Gartenmauern oder Hecken. Vor ihnen kommen die bunten Pflanzen besonders gut zur Geltung. Wichtig: Setzen Sie bei einem Zaun oder einer Mauer keineswegs auf die moderne Metall- oder Stahl-Variante. Eine schöne Natursteinmauer , die nach und nach von Moos oder Flechten bewachsen wird, fügt sich viel harmonischer in das Gesamtbild ein.

Planen Sie außerdem Weg- und Beeteinfassungen aus natürlichen Materialien ein. Der Cottage-Garten besticht zwar vorwiegend durch wilden Wuchs, dennoch schadet es nicht, wenn die Beete klar voneinander abgegrenzt sind. Eine klassische Wegeinfassung ist umrandet von Polsterstauden, die auch über den Wegrand hinaus wachsen dürfen. Als Beeteinfassungen eignen sich Buchsbaum oder Lavendelsträucher optimal.

Must-haves im Cottage-Garten: Rosen und Obstbäume

Rosen sollten unbedingt auf Ihrer Pflanzenliste für den Garten im englischen Landhausstil stehen. Ob als Strauch- oder Kletterrose – sie zaubern eine romantische Stimmung in den Garten, die auf keinen Fall fehlen darf. Besonders passend sind alte Rosensorten wie Jenny Duval oder Gloire des Rosomanes. Setzen Sie sie beispielsweise an eine Wand und lassen Sie sie wild hochwachsen. Je mehr Wand oder Rosenbogen von den Blüten umsäumt ist, desto authentischer wirkt Ihr Garten.

Möchten Sie einen Cottage-Garten anlegen, können Sie keinesfalls auf Obstbäume verzichten. Setzen Sie sie dort ein, wo sie besonders gut zur Geltung kommen. Ob Birnen oder Apfelbaum – die Entscheidung liegt bei Ihnen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Möchten Sie etwa auch Salat oder Gemüse anpflanzen, bauen Sie ein romantisches Hochbeet , das sich perfekt in die Umgebung integriert.

Den Garten mit passenden Accessoires gestalten

Blüht Ihr Garten, peppen Sie ihn mit einfachen Elementen noch ein wenig auf. Typisch für den Landhausstil ist eine Mischung aus elegant und nostalgisch: Stellen Sie beispielsweise eine alte Holzleiter an die Wand und hängen Sie ein paar Blumenkästen ein. Oder Sie funktionieren eine alte Milchkanne in einen Blumentopf um. Sie haben freie Hand – wichtig ist nur, dass Sie sich wohlfühlen und in Ihrem Cottage-Garten so richtig runterfahren können. 

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden