Ratgeber

Farbenprächtig und duftend

Flieder pflanzen: Tipps und Tricks für die Pflege

Im Mai beginnt er zu blühen und zu duften. Wenn Sie einen Flieder pflanzen wollen, sollten Sie also rechtzeitig loslegen. Mit der richtigen Pflege wird dieser dann schnell gedeihen und Ihren Garten bereichern. Wie Sie dabei vorgehen müssen, das erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber.

Flieder-lila-Pflanze-pixabay
© pixabay.com

Die Entscheidung: Welcher Flieder soll es sein?

Bei etwa 30 verschiedenen Fliederarten ist es gar nicht so leicht, den passenden Flieder zu finden. Wollen Sie einen Flieder kaufen , besuchen Sie eine große Gärtnerei und suchen sich einen Ihrer Wahl aus. Achten Sie dabei nicht nur auf die Farbe, sondern auch auf die schlussendliche Wuchshöhe. Wollen Sie lieber einen Fliederbusch, achten Sie darauf, eine niedrige Variante zu wählen.

Sie könnten wurzelnackten und bereits getopften Flieder pflanzen. Die übliche Zeit ist zwischen Oktober und Mai. Dann hat der Busch genug Zeit, kräftige Wurzeln in den Boden zu schlagen.

Flieder pflanzen: Die Suche nach einem geeigenten Platz

Fliederpflege ist sehr einfach: Die meisten Arten brauchen vor allem viel Sonne. Suchen Sie deshalb nach einem Ort, der mindestens sechs Stunden Sonne pro Tag bekommt. Klassische Sorten mögen gerne nährstoffreiche und eher trockene Lehmböden mit hohem Kalkgehalt. Ist Ihr Boden ständig feucht, empfiehlt es sich einen Hügel oder ein Hochbeet anzulegen, bevor Sie den Flieder pflanzen.

Die Wurzeln des Flieders brauchen viel Platz – er mag es also nicht, zu nah an anderen Bäumen oder Wänden zu stehen. Bereiten Sie nun die Pflanze vor, indem Sie die Wurzeln etwa zehn bis fünfzehn Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Graben Sie ein Loch, das tief genug ist, die Wurzeln zu beherbergen. Der Grundstamm sollte schlussendlich auf Bodenhöhe stehen. Nun mit Erde auffüllen und gründliches Wässern nicht vergessen.

Flieder pflegen, vermehren und umpflanzen

Die Fliederpflege ist sehr einfach – die meiste Zeit im Jahr kommt er ohne große Mühen zurecht. Im Frühjahr sollten Sie ihn einmal düngen. Schneiden Sie regelmäßig kranke oder beschädigte Zweige ab. Auch verblühte Blütenstöcke können Sie abtrennen, damit die Pflanze ihre Energie für die Bildung von Samen nutzen kann.

Wollen Sie Ihren Flieder selbst vermehren? Trennen Sie dafür Ausläufer des Flieders mit einem Spaten ab und setzen Sie sie wie die wurzelnackten Pflanzen an einem geeigneten Ort ein. Außerdem lässt sich Flieder unkompliziert umpflanzen. Achten Sie darauf, möglichst viel von der Wurzeln zu erhalten und schon kann der Flieder einen neuen Ort besiedeln.

Sie wollen Ihren Flieder schneiden? Im SAT.1 Ratgeber erfahren Sie, wie's geht.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden