Ratgeber

Frühbeet selber bauen: Anleitung für Early Birds

Lust auf Gemüse schon vor Saisonbeginn? Im SAT.1 Ratgeber erfahren Sie, wie Sie ein Frühbeet selber bauen können. Alles, was Sie dafür brauchen, ist das geeignete Material, Zeit und ein paar Gartentipps. Noch nie gemacht? Dann gilt die Devise „learning by doing“ und aufgepasst!

07.12.2012 17:15 | 7:07 Min |

Frühbeet selber bauen: Die Konstruktion

Ein Frühbeet ist zwar flächenmäßig kleiner als ein Gewächshaus, dafür ist es aber auch preiswerter und lässt sich zudem schnell und einfach selber bauen. Der Rahmen besteht aus Holzbrettern, die nach vorn, zur Südseite hin, schräg abfallen. Das leichte Gefälle sorgt dafür, dass Regenwasser von der Abdeckung gut ablaufen kann und die Pflanzen optimal mit Licht versorgt werden.

Als Abdeckung des Frühbeetes dient ebenfalls ein Holzrahmen, der mit fester, transparenter Folie – zum Beispiel Gewächshausfolie – bespannt und mit Scharnieren an der Rückwand des Frühbeets befestigt wird. Damit weder Wasser noch Luft von unten in das Frühbeet eindringen können, wird der Holzrahmen einige Zentimeter in den Boden eingelassen, anschließend die Erde ringsherum festgedrückt.

Pferdemist als natürliche Bodenheizung

Wer schon Anfang des Jahres Gemüse aussäen will, sollte ein Frühbeet selber bauen und mit einem natürlichen Wärmespender ausstatten. Dazu wird erst eine Schicht Heu und Stroh auf dem Beet verteilt. Darüber kommt Pferdemist und zum Schluss noch eine mindestens zehn Zentimeter dicke Schicht Pflanzerde. Der Pferdemist funktioniert quasi wie eine natürliche Heizung: Durch den Mist wird Wärme freigesetzt, die die Jungpflanzen optimal wachsen und gedeihen lässt – selbst wenn es draußen noch friert und schneit.

Lassen sich die ersten warmen Sonnenstrahlen blicken, können Sie die Abdeckung tagsüber hochklappen und brauchen sie nur noch nachts zu schließen. So wird das Frühbeet gut belüftet.

Frühbeet selber bauen und Gemüsesamen erfolgreich anzüchten

Wer Gemüsesamen in einem Zimmergewächshaus auf der Fensterbank anzüchtet, kann zusätzlich zwei bis drei Wochen Zeit gewinnen und noch früher ernten. So können etwa auch südländische Gemüsesorten angepflanzt und geerntet werden, die sonst nicht richtig reif werden würden. Tipp vom Experten: Wer noch Grillkohle hat, kann sie unter die Pflanzerde geben, um so Schimmelbildung vorzubeugen.

Sind die Gemüsepflanzen etwas größer, können sie in das Frühbeet umgesetzt und im Frühjahr schließlich geerntet und gegessen werden. Bon appétit!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Die besten Gartengestaltung-Clips

Fan werden