Ratgeber

Überdauernde Blüte

Frühlingsstauden pflanzen: Für viel Farbe im Garten

Frühlingsstauden haben viele Vorteile: Ihre Blüte hält deutlich länger als bei einfachen Blumenzwiebeln, sie sind pflegeleicht und wachsen von Jahr zu Jahr zu prachtvollen Pflanzen heran. Wie Sie sie pflanzen, schneiden und pflegen, erfahren Sie im Folgenden.

Frühlingsstauden
© Pixabay.com

Wie legen Sie das Beet an?

Natürlich ist es sinnvoll, sich vor dem Kaufen überlegen, welche Pflanzen in Ihr Beet einziehen sollen. Es gibt eine große Auswahl an Frühlingsstauden. Viele Gärtner entscheiden sich für Leberblümchen, Duft-Veilchen, Storchschnabel und Co. Wenn Sie mögen, können Sie Ihr Beet kunterbunt gestalten. Da jedoch insbesondere die Farbe Weiß zu den Gartentrends 2015 gehört, können Sie auch gezielt Frühlingsstauden in dieser Farbe pflanzen. Zu den beliebten Arten mit weißer Blüte gehören beispielsweise die Frühlings-Hunger- und Schleifenblumen.

Frühlingsstauden pflanzen: So geht’s

Das richtige Maß bei der Auswahl der Pflanzen für Ihr Beet ist ebenfalls sehr wichtig. Kaufen Sie nicht zu viele, aber auch in keinem Fall zu wenige Stauden. Informieren Sie sich bei der Auswahl der Pflanzen über den gewünschten Standort. Ein Arrangement aus verschieden hohen Pflanzen lockert das Beet auf.

Idealerweise pflanzen Sie die Frühlingsstauden schon im Herbst – dann ist das oberirdische Wachstum abgeschlossen und die Wurzeln können kräftig austreiben. Entscheiden Sie sich hingegen für frostempfindliche Sorten, können Sie sie im Frühjahr setzen. Gießen Sie Ihre Pflanzen gründlich, damit sie sich gut im Boden verankern. Übrigens: Die meisten Frühlingsstauden sind winterhart und erfreuen im nächsten Jahr mit einer frischen Blüte.

Frühlingsstauden pflegen

Sie halten Ihr Beet über lange Zeit hübsch und frei von Unkraut, wenn Sie es mit etwas Mulch abdecken. Seien Sie jedoch sparsam – zu viel Mulch führt dazu, dass es darunter zu faulen beginnt. Im Herbst steht ein radikaler Schnitt an: Um Platz für neue Austriebe zu schaffen, werden die Pflanzen bis kurz über dem Boden abgeschnitten. So erstrahlt Ihre Pflanze im nächsten Frühjahr wieder in vielen leuchtenden Farben.

Sie wünschen sich weitere Tipps? Im SAT.1 Ratgeber erfahren Sie, wie Sie ein Staudenbeet anlegen .

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden