Ratgeber

Natürlich (und) schön!

Gartenmöbel aus Holz richtig pflegen: Tipps

Gartenmöbel aus Holz wirken gemütlich, natürlich und charmant – kein Wunder, dass Sie bei Grundstücksbesitzern so beliebt sind. Allerdings zeigen sich nach längerem Gebrauch schnell Abnutzungsspuren am Holz. Wie Sie die Holzmöbel für den Außenbereich wieder auf Vordermann bringen können, erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber.

18459853
© dpa

Gartenmöbel aus Holz: Grundlegendes zur Pflege

Die ersten Sonnenstrahlen im Garten genießen – das geht am besten beim Chillen auf der Gartenbank. Höchste Zeit, die Gartenmöbel aus dem Keller zu holen. Allerdings sollten Sie sicher sein, dass kein Frost mehr kommt, denn Gartenmöbel aus Holz sind in der Regel sehr kälteempfindlich.

Das Holz könnte mal wieder auf Vordermann gebracht werden, um die bevorstehende Saison zu überstehen? Ein neuer Anstrich ist eine gute Idee. Informieren Sie sich dazu im Vorfeld eingehend darüber, welche Behandlung für welche Holzart geeignet ist.

Die richtige Behandlung – je nach Holzart

Bestehen Ihre Gartenmöbel aus Tropenholz, bedarf es für gewöhnlich keines neuen Anstrichs. Mit etwas Wasser und einer Bürste frischen Sie den Look von Gartenbank und Co. im Handumdrehen wieder auf. Noch besser ist es, wenn Sie den Schmutz sofort nach dem Bürsten mit einem sauberen Tuch abziehen.

Lackierte Gartenmöbel aus Holz bestehen in der Regel aus empfindlicherem Grundmaterial. Checken Sie hier zunächst, ob die Lackierung soweit in Ordnung ist. Wenn ja, reicht eine einfache Reinigung mit Wasser auch hier. Lässt die Optik hingegen sehr zu wünschen übrig, braucht das Mobiliar einen neuen Anstrich. Davor sollten Sie die Möbel allerdings gründlich abschleifen, damit die neue Lackierung anschließend gut hält.

Neue Gartenmöbel aus Holz

Die alte Bank und die alten Stühle haben es hinter sich und können nicht mehr aufgemöbelt werden? Dann müssen neue Exemplare her. Natürlich sollen diese nach einer Gartensaison  nicht schon wieder schäbig aussehen. Besonders robust und lange haltbar sollten die neuen Gartenmöbel aus Holz also sein.

Tipp: Rustikale Möbel sorgen für eine schöne Atmosphäre im Außenbereich, sind leicht zu pflegen und bleiben über Jahre schön. Ganz wichtig: Rustikale Gartenmöbel sind in der Regel unbehandelt. Tragen Sie daher noch vor dem ersten Einsatz draußen ein schützendes Holzöl oder eine entsprechende Lasur aus, die das Holz unempfindlicher macht und vor unschönen Flecken bewahrt.

Auch schön für alle, die gern selbst Hand anlegen wollen: Gartenmöbel aus Paletten. Die sind günstig – und an Ideen für die Verwandlung mangelt es nicht. Mehr dazu lesen Sie im SAT.1 Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden