Ratgeber

Blattläuse, Wühlmäuse und Co.

Gartenschädlinge vorbeugen und vertreiben: Tipps

Tiere im Garten  sind nicht immer des Gärtners Freund. Insbesondere dann nicht, wenn es sich dabei um fiese Gartenschädlinge handelt. Welche die häufigsten unwillkommenen Besucher im Gartenreich sind und wie Sie diese am besten fernhalten – der SAT.1 Ratgeber weiß Rat.

pest-600276
© Pixabay.com

Gartenschädlinge im niedlichen Gewand: Die Wühlmaus

Wer sich Gartenschädlinge nur als kleine, hässliche Plagegeister vorstellt, liegt leider falsch. Auch süß anmutende Wühlmäuse sind keine Engel im Garten. Warum auf Wiesen und Äckern leben, wenn Ihr Garten ebenso schmackhafte Leckereien liefert? War die Wühlmaus am Werke, sind welke Rosen, Gemüsepflanzen und Obstbäume die Folge. Die Vegetarier nagen am liebsten an den Pflanzenwurzeln und richten damit enorme Schäden an.

Ähnlich wie der Maulwurf legt die Wühlmaus unterirdische Gänge an. Anstatt jetzt zur chemischen Keule zu greifen, sollten Sie es jedoch mit umweltfreundlicheren Maßnahmen versuchen. So tun Sie nicht nur Ihrer Umwelt etwas Gutes, sondern ebenso sich selbst, da Sie Ihren Garten nicht mit Chemie belasten. Gut geeignet, um Wühlmäuse zu bekämpfen , sind zum Beispiel stark riechende Pflanzen wie Nussbaumblätter oder Thujazweige. Auch Menschenhaare sollen den kleinen Wühlern zuwider sein. Legen Sie die Mittel zur Vertreibung einfach in die Gänge hinein.

Wer einen großen Garten besitzt und erst gar nicht möchte, dass sich Wühlmäuse im Garten breitmachen, kann Sitzstangen für Greifvögel aufstellen. Bei den Vögeln handelt es sich um effektive Nützlinge im Garten , gehören die Nager doch zu ihrer Leibspeise.

Blattläuse bekämpfen

Blattläuse sind Gartenschädlinge, die auf den ersten Blick kaum zu erkennen sind. Sie sind aber in fast jedem Garten vorhanden und fallen über alle möglichen Pflanzen her. Das Tückische: Sie heften sich an die Blätter der Pflanze und entziehen dieser förmlich ihren Lebenssaft. Von Blattläusen befallene Pflanzen erkennen Sie an gekräuselten Blättern.

Möchten Sie Blattläuse bekämpfen , sollten Sie zu einer natürlichen Waffe greifen: Die im Fachhandel erhältlichen Larven von Marienkäfern, Schwebfliegen oder Gallmücken haben Blattläuse nämlich zum Fressen gern.

Weitere Gartenschädlinge

Aber auch Schnecken , Marder  und Dickmaulrüssler  gehören zu den unwillkommenen Bewohnern im Garten. Wie Sie diese aus dem Garten verbannen, verraten die SAT.1 Ratgeber. Selbst der süße Maulwurf  mutiert in der eigenen grünen Prärie zum Hassobjekt, hinterlässt er doch unschöne Hügel im mühevoll gepflegten Rasen. Tipps zu seiner Vertreibung im SAT.1 Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden