Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Günstige Gartenmöbel kaufen: Lohnt sich „günstig“?

Balkon, Terrasse oder Garten werden erst durch Tisch und Stühle wohnlich. Aber taugen auch günstige Gartenmöbel was und worauf gilt es zu achten, wenn Sie diese kaufen? SAT.1 macht den Test und prüft Qualität und Kosten von Holz, Alu und Kunststoff. Das überraschende Ergebnis hier.

21.04.2015 22:15 | 9:22 Min | © Sat.1

Die Qual der Wahl

Ob im Baumarkt, online, beim Discounter oder im Deko-Shop – attraktive Angebote für Tisch und Stühle rund um und während der Gartensaison gibt’s en masse. Wer sich hier entscheiden will, darf nicht nur auf den Preis schauen, sondern sollte am besten schon ungefähr wissen, was er will. Doch wo ist das Preis-Leistungs-Verhältnis am besten, bei Modellen aus Alu, Sets aus Plastik oder Holz?

Günstige Gartenmöbel aus Plastik: Kaufen oder lieber nicht?

Günstige Gartenmöbel sind oft aus Plastik – laut Test nicht die schlechteste...
Günstige Gartenmöbel sind oft aus Plastik – laut Test nicht die schlechteste Wahl. © rolfkremming - Fotolia

Plastik hat viele Vorteile: Es ist pflegeleicht, praktisch und leicht aufzubauen. Gründe, die viele Balkon- und Gartenbesitzer dazu verleiten, Möbel aus Kunststoff zu kaufen. Im SAT.1 Test zeigen sich zwar einige Probleme beim Aufbau, doch stabil und langlebig ist das Material. Wer Tisch und Stühle vor UV-Licht schützt, hat mitunter Jahrzehnte lang was von ihnen. Überraschend! Optisch sind sie zwar kein Highlight, kosten im Set aber nur etwa 99 Euro – ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! Und mit schicken Sitzauflagen können Sie noch einiges rausholen.

Was taugen Alu und Akazienholz?

Schick, aber oft mit empfindlicher Sitzfläche sind Alu-Gartenmöbel ausgestatt...
Schick, aber oft mit empfindlicher Sitzfläche sind Alu-Gartenmöbel ausgestattet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber annehmbar. © Waldemar Milz - Fotolia

Und was können günstige Gartenmöbel aus Alu? Alustühle gibt’s bereits für unter 20 Euro das Stück und müssen nicht aufgebaut, sondern nur aus der Verpackung befreit werden. Vorteil: Das Material ist langlebig, stabil und sieht chic aus. Einziger Nachteil: Ist das Gewebe an Sitzfläche und Lehne einmal kaputt, kann es nicht ohne Weiteres ausgetauscht werden. In diesem Falle müssten Sie sich einen neuen Stuhl kaufen. Bei einem Preis von knapp 20 Euro ist das aber wohl zu verschmerzen, ökologisch jedoch nicht zu empfehlen. 

Auch im „günstige Gartenmöbel“-Test: das klassische Set aus Akazienholz für 99 Euro. Es ist leicht aufgebaut, doch lässt die Verarbeitung zu wünschen übrig. Länger als eine Saison wird die Freude daran wohl nicht halten.

Fazit: Gartenmöbel günstig kaufen oder lieber etwas mehr investieren? Der SAT.1 Test hat gezeigt: Qualität ist nicht immer am Preis zu erkennen. Auch günstige Gartenmöbel können lange halten. Das Super-Schnäppchen: ein Alustuhl, der sowohl im Aufbau als auch in der Verarbeitung überzeugt. Im Vergleich zu teuren Lounge-Möbeln aus Polyrattan oder Modellen aus Holz also eine gute Wahl, wenn die Haushaltskasse knapp ist oder das Mobiliar möglichst pflegeleicht sein soll.

Sie möchten Ihre Gartenmöbel lieber selber bauen ? Kein Problem, der SAT.1 Ratgeber verrät, wie’s geht.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden