Ratgeber

Die Seele baumeln lassen

Hängematte für den Garten: Kauftipps und Modelle

Mit einer Hängematte im Garten gewinnt dieser um einiges an Gemütlichkeit. Doch Hängematte ist nicht gleich Hängematte. Sie können zwischen verschiedenen Modellen wählen. Welche das sind und was Sie beim Kauf berücksichtigen sollten, verrät der SAT.1 Ratgeber.

Hängematte-pixabay
© pixabay.com

Hängematte: Garten als Erholungsort

Eine Hängematte im Garten versprüht ihren ganz eigenen Charme, suggeriert die Liegefläche doch gleich das Gefühl von Urlaub & Reisen . Insbesondere, wenn es draußen wieder wärmer wird, gibt es nichts Schöneres, als sich in die Matte zu fläzen, umringt von duftenden Frühlingsblumen und Sträuchern und einfach die Seele baumeln zu lassen. Längst sind keine zwei hochgewachsenen Bäume mehr nötig, um die Hängematte dazwischen aufzuhängen. Heute gibt es Hängematten mit Gestell. Diese können Sie an jeder Stelle im Garten platzieren – mal in der Sonne, mal im Schatten – wie es Ihnen beliebt.

Singlehängematte: Me, myself and I

Raus aus dem stressigen Alltag, rein in die Hängematte im Garten – und zwar alleine! Wozu unnötig viel Geld für eine riesige Hängematte ausgeben, wenn Sie ohnehin lieber alleine abhängen möchten? Singlehängematten gibt es in den Größen S, M und L. Heißt: Die Hängematten haben eine Breite zwischen 100 und 160 Zentimetern. Die Standardlänge beträgt 225 Zentimeter.

Doppelhängematte: Zusammen baumelt es sich besser

Wenn Sie sich gemeinsam mit Ihrem Liebsten für ein paar Momente hängen lassen wollen, ist eine Doppelhängematte oder sogar eine Familienhängematte die richtige Wahl. Während Doppelhängematten bis zu 180 Zentimeter breit sind, erreicht das Familienmodell sogar eine Breite von zwei Metern. Zusätzlich sind manche Matten vier Meter lang, sodass nicht nur Mama und Papa darin Platz finden, sondern auch Kinder darin quer liegen können.

Reisehängematte: Allzeit bereit zum Abhängen

Die Lieblingsliegegelegenheit macht mobil – wenn Sie Ihre Hängematte nicht nur im Garten, sondern ebenso beim Campingurlaub oder andernorts nutzen möchten, können Sie eine Reisehängematte besorgen. Diese lässt sich sehr klein falten und somit gut transportieren.

Kauftipp: Auf Stoff und Gestell achten

Achten Sie beim Kauf jeglichen Modells darauf, dass dieses über einen wetterfesten – im besten Fall imprägnierten – und lichtbeständigen Stoff verfügt. Baumwolle und Bauwollseide sind üblich, es gibt aber viele Hängematten aus Netzstoffen, die jedoch weniger komfortabel sind.

Hängematten mit Gestell sind in der Regel aus Holz, Stahl oder Edelstahl verarbeitet. Je nach Modell können Sie die Höhe des Gestells individuell anpassen. Sicherheit geht vor, achten Sie daher auf Standfestigkeit und Verarbeitung der Modelle. 

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden