Ratgeber

Chill-out-Area im Outdoor-Bereich

Hängesessel im Garten: Kosten, Material und Aufhängung

Hängesessel stehen für Entspannung pur, sorgen für Urlaubsfeeling und sind perfekt für ein Sommer-Nachmittags-Nickerchen im Freien. Damit Sie all diese Vorzüge zukünftig auch im eigenen Garten genießen können, im Folgenden ein paar Infos zu Modellen mit Gestell und ohne, Material und Preis.

Hängesessel
© Pixabay.com

Vorzüge eines Luftsitzes

In einer Hängematte [URL neu fehlt] lässt es sich gut liegen, doch was, wenn Sie auch mal ein Buch im Garten lesen möchten? Dann ist ein Hängesessel genau das Richtige. Urlaub auf Balkonien  – why not? Mit einem entsprechenden Modell können Sie zuhause schließlich genauso gut die Seele baumeln lassen. Weiteres Plus: Ein Hängesessel lockert Ihren Garten optisch auf und verwandelt ihn in eine gemütliche Lounge-Area mit Wohnzimmer-Atmosphäre. Bleibt nur die Frage: ohne oder lieber mit Gestell?

Unterschiedliche Varianten der Hängesessel-Aufhängung

Gartenmöbel  gibt es in allen möglichen Formen, Farben und Materialien, von Ikea oder bekannten Designern – da fällt die Auswahl schwer. Nicht leichter wird’s, wenn Sie einen Hängesessel kaufen möchten, denn auch hier erwarten Sie viele verschiedene Modelle mit Gestell oder zum Aufhängen. Sehr verspielt und mediterran wirkt zum Beispiel ein hängender Sitz aus Eisen. Verschnörkelte Lehnen und romantisch gewundene Enden lassen Sie wie Fontanes Effi Briest im Garten relaxen. Für diesen freischwingenden Sessel sind ein paar eigene Polster am Hintern durchaus von Vorteil. Oder aber Sie legen sich welche darunter, denn Eisen kann mit der Zeit ganz schön ungemütlich werden.

Um einiges bequemer ist da ein gepolstertes Modell aus Baumwolle. Mit aufrechter Lehne, Armstützen und einer weichen Sitzfläche bringt Ihnen dieser gemütliche Hängesessel das Meer direkt nach Hause. Beach-Flair gibt es damit nämlich inklusive. Ab 40 Euro sind Sie dabei – ein entspannter Preis, bei dem Sie sich bequem zurücklehnen können.

Wer mehr Stabilität möchte, entscheidet sich für einen Hängesessel aus festerem Material – zum Beispiel mit einem Korb aus Polyrattan oder Naturgeflecht. Ob ergonomisch oder nicht, entscheiden Sie, das Ganze ist aber auch eine Preisfrage. Kommt nur Rattan für Sie in Frage, sollte der Schwebesessel allerdings unbedingt wettergeschützt aufgehängt werden, andernfalls wird die Freude an Ihrem neuen Outdoor-Lounge-Möbelstück nicht lange halten. Polyrattan  hingegen ist wetterfest und kann bedenkenlos im Freien aufgehängt werden.

Hängesessel richtig befestigen

Alle Modelle lassen sich outdoor an einem dicken Ast befestigen. Prüfen Sie aber, bevor Sie sich in die Lüfte schwingen, unbedingt, ob der Baum das Gewicht auch trägt – nicht, dass Ihr geplanter Chill-out-Nachmittag (unsanft) endet, bevor er richtig begonnen hat. Auch wichtig: die Höhe der Aufhängung. Prinzipiell können Sie diese frei wählen, der Sessel sollte aber mindestens 30 Zentimeter über dem Boden schweben.

Die Luxusvariante: Hängesessel mit Gestell und aus Holz

Luxus-Varianten gibt es natürlich auch im Hängesessel-Segment. Dazu zählen im Allgemeinen Modelle aus Holz. Diese allerdings sind alles andere als günstig – ab etwa 1.000 Euro geht der Spaß hier erst los, nach oben hin gibt‘s auch hier natürlich keine Grenzen. Übrigens: Holz sieht zwar edel aus, ist aber auch extrem schwer und erfordert in puncto Montage etwas Feingefühl. Leichter zu händeln und zu bewegen sind dagegen Metallgestelle. Achten Sie beim Kauf aber in erster Linie auf die Stabilität, denn auch hier gilt: Safety first!

Tief in die Tasche greifen müssen Sie ebenfalls, wenn Sie einen Hängesessel mit Gestell kaufen möchten. Ob aus ästhetischen Gründen oder weil Sie keine andere Möglichkeit zur Aufhängung haben, stabile Gestelle kosten je nach Größe und Material bis zu mehrere hundert Euro. Vorteil vom Hängesessel mit Gestell: Sie können den Standort Ihres schwebenden Sitzmöbels beliebig verändern – je nachdem, wo die Sonne gerade steht oder die Kinder im Garten toben.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden