Ratgeber

Let the summer in

Mediterraner Garten: Ideen für die Gartengestaltung

Sie lieben das südländische Klima und die Mentalität und wollen beides auch in Deutschland spüren? Ein mediterraner Garten weckt schöne Erinnerungen an Urlaube und schafft eine kleine Wohlfühloase nach eigenem Geschmack. Wie Sie ihn anlegen, erfahren Sie hier.

mediterraner Garten
© Pixabay.com

Die Planung ist das A und O

Ein mediterraner Garten in Deutschland – geht das überhaupt? Die Antwort lautet jein. Viele der Pflanzen, die in südlicheren Gebieten gedeihen, brauchen in unseren Regionen besondere Aufmerksamkeit. Beachten Sie jedoch einige Dinge, können Sie sie auch hier kultivieren.

Messen Sie vor dem Anlegen die Temperatur in Ihrem Garten. Ecken, die nicht so stark vom rauen Wind betroffen sind und im Frühjahr schnell auf Temperatur kommen, eignen sich hervorragend, um Sie nach Ihren Wünschen zu gestalten. Eine Ruinenmauer beispielsweise schafft ideale Bedingungen – und sie passt sich harmonisch in das Gesamtbild ein.

Der Boden muss ebenfalls für die Pflanzen vorbereitet werden. Mediterrane Pflanzen bevorzugen nährstoffarme, leichte Böden, die mit frischem Humus und Sand versetzt sind. Insbesondere bei lehmigem, dichtem Boden müssen Sie nachhelfen, damit die Pflanzen im Winter nicht von Staunässe betroffen sind.

Die richtige Pflanzauswahl

Ein mediterraner Garten beherbergt viele verschiedene Pflanzen. Unentbehrlich sind Kräuter – Rosmarin, Salbei und Thymian verströmen einen herrlichen Duft, der zum Träumen einlädt. Diese Kräuter sind oftmals winterhart und können ganzjährig im Beet bleiben.

Aber auch Pflanzkübel gehören zur Gartengestaltung. Pflanzen Sie etwa Basilikum oder Rucola an. Zu den kälteren Tagen nehmen Sie sie ganz einfach ins Haus und schützen sie so vor Frost.

Natürlich dürfen immergrüne Palmen, Zypressen, Kiefern, Rhododendron oder Obstbäume nicht fehlen. Da jedoch insbesondere ein Olivenbaum das kühle Klima nicht gut verträgt, können Sie alternativ auf eine weidenblättrige Birne setzen, die ihm optisch sehr ähnelt.

Mediterraner Garten: Deko darf nicht fehlen

Nicht nur mediterrane Gartenmöbel, sondern auch Fackeln oder Windlichter dürfen in Ihrem Garten nicht fehlen. Seien Sie jedoch sparsam – einige wenige Highlights wirken authentischer und lassen Ihren Garten nicht wie ein Mittelmeer-Museum aussehen. Nutzen Sie beispielsweise alte Weinflaschen, wickeln Sie etwas grobe Kordel drum und nutzen Sie sie als Kerze. Aber auch verschiedene Terrakotta-Gefäße fügen sich harmonisch ein.

Sie haben leider keinen Garten? Wie sie einen mediterranen Balkon gestalten, erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden