Ratgeber

Pflanzen für Steingarten: Tipps zur Auswahl & Pflanzung

Sie möchten einen Steingarten anlegen? Ist der Hang erst einmal voller Steine, steht folgender Punkt auf der To-Do-Liste: "Pflanzen für Steingarten suchen". Tipps, wie Ihr Steingarten zur schönen Gebirgslandschaft in Miniaturform wird, hier, im SAT.1 Ratgeber.

07.12.2012 17:15 | 5:09 Min |

Natürlicher oder künstlicher Hang für den Steingarten

Ein Hangstück im Garten ist der ideale Ort, wenn Sie einen Steingarten anlegen möchten. Ist keiner vorhanden, können Sie mit Kies als Baumaterial einen künstlichen Hang aufschütten, wie im ersten Teil des SAT.1 Videos zu sehen ist. Nachdem auch weitere Steine auf dem Hang verteilt worden sind – am besten der Einheitlichkeit halber nur zu einer Gesteinsart greifen – können Sie Ihr steinernes Beet bepflanzen.

Pflanzen für Steingarten: Zwergkoniferen, Enzian und Co.

Pflanzen für den Steingarten können Sie beispielsweise in einem Gartenbaubetrieb kaufen. Gut geeignet sind kleinwüchsige Gehölze und Blütenpflanzen, die in natürlichen Gebirgsregionen gedeihen. Dazu gehören beispielsweise Zwergkoniferen und Zirbelkiefer. Mit dem niedrigen Gehölz harmonieren alpine Blumen wie Enzian, Heidenelken und Fingerkraut.

Pflanzen für Steingarten pflanzen: So geht's

Die alpinen Pflanzen werden nicht direkt in den Kies gepflanzt. Mischen Sie stattdessen den steinigen Sand mit etwas Gartenerde, sodass genug Nährstoffe vorhanden sind. Für den zusätzlichen Energiekick sorgen Sie mit Dünger – hierfür eignet sich Gesteinsmehl bestens. Einfach eine Handschaufelvoll des Natursteindüngers zusammen mit der Gartenerde in das Pflanzloch schütten und die jeweilige Pflanze dort einbetten. Drücken Sie die Erde fest an, damit ein Bodenschluss vorhanden ist. Alle Steingartengehölze begnügen sich mit kargem Erdreich.

Rhododendren im Steingarten

Auch Rhododendren können Sie im Steingarten pflanzen, da bestimmte Sorten in alpinen Regionen wachsen. Weil der Schönling ein saures Milieu zum Wachsen benötigt, sollten Sie ihn nicht in Blumenerde, sondern in reinen Torf pflanzen.

Kleinwüchsige Pflanzen für den Steingarten

Weitere kleinwüchsige Pflanzen für den Steingarten, die wenig Nährstoffe und eine gute Drainage benötigen, sind außerdem: niedriges Veronika, Hauswurz und Silberdisteln. Diese frostharten Pflanzen breiten sich polsterartig aus und gedeihen im steinernen Milieu optimal. Beachten Sie allerdings die Standortansprüche der Pflanzen. So bevorzugen einige Arten eher schattige Plätze. Diese können Sie zum Beispiel hinter großen Steinen oder Gehölzen platzieren. Lücken im Beet lassen sich mit gewaschenem Kies auffüllen. Dieser passt sich perfekt der steinernen Struktur an. Zum Schluss noch alle Pflanzen wässern, damit diese sich ihrem neuen Biotop anpassen und danach das Urlaubsflair im Garten genießen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden