Ratgeber

Rustikales Flair im Garten

Ruinenmauer selber bauen: Extravaganter Sichtschutz

Eine Ruinenmauer verströmt ein ganz besonderes Flair in Ihrem Garten – sie dient nicht nur als Sichtschutz, sondern ist ein wesentliches Element der Gartengestaltung. Also ran an die Steine – im SAT.1 Ratgeber erfahren Sie, wie Sie eine Ruinenmauer selber bauen.

Ruinenmauer
© Pixabay.com

Großer Gestaltungsspielraum

Eine Ruinenmauer soll natürlich besonders altertümlich und individuell aussehen. Wie Sie sie schlussendlich gestalten, liegt jedoch bei Ihnen. Besonders interessant wird sie, wenn sie nach und nach verschiedene Steine sammeln, die Sie zu einer Mauer hochziehen.

Auch die Entscheidung für einen Standort muss getroffen werden. Wollen Sie etwa Ihre Terrasse vor Blicken schützen oder eine windgeschützte Leseecke in Ihrem Garten gestalten? Wichtig ist nur, dass Sie sich im Vornherein mit dem Bauamt auseinandersetzen – in manchen Fällen ist die Höhe sowie die Befestigung rechtlich geregelt. Bauen Sie die Mauer etwa zwischen zwei Bäumen, hat sie einen besseren Halt und benötigt oftmals keine Stütze.

Ruinenmauer im Garten selber bauen: Los geht’s!

Haben Sie den idealen Ort gefunden, legen Sie ein Fundament aus Beton an. Je nachdem, wie hoch Ihre Ruinenmauer werden soll, bestimmen Sie die Tiefe und Höhe des Fundaments. Nun sollten Sie dem Beton etwa sieben Tage Zeit geben, um auszuhärten.

Ist das Fundament fest, rühren Sie den Mörtel an und tragen ihn großzügig auf. Wenn Sie Ziegelsteine verwenden, ordnen Sie die Reihen immer um einen halben Stein versetzt an – das ergibt ein harmonischeres Bild. Aber auch Feldsteine können Sie mit dem Mörtel an der Wand befestigen und nach Lust und Laune anordnen. Auch unregelmäßige Kanten lassen den Eindruck entstehen, dass es sich wirklich um ein Überbleibsel vergangener Jahre handelt.

Dekorativer Hingucker

Sie wünschen sich eine richtig rustikale Ruinenmauer, die wie aus früheren Zeiten aussieht? Dann machen Sie sich an die Dekoration . Idealerweise integrieren Sie schon beim Anlegen einige dekorative Elemente. Einen hervorstehenden Blumenkübel beispielsweise können Sie bepflanzen oder auch ein kleiner Durchbruch kann das Bild auflockern.

Sie wollen lieber eine Natursteinmauer anlegen? Im SAT.1 Ratgeber erfahren Sie, wie's geht.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden