Ratgeber

Stein-Kunst für den Outdoor-Bereich

Steinfiguren für den Garten basteln: Ideen und Tipps

Ikeamöbel, Hochbeet , Bäume – das hat fast jeder vor oder hinterm Haus. Was hingegen nicht jeder hat, sind Steinfiguren. Für den Garten sind allerdings nicht alle Steinformen geeignet. Welche, verrät der SAT.1 Ratgeber. Außerdem erfahren Sie, was Sie beim Stapeln der Steine beachten sollten.

Steinfiguren-für-den-Garten-pixabay
© pixabay.com

Steinfiguren für den Garten: Der Ursprung

Wussten Sie, dass die Idee des Steinestapelns aus Kanada kommt – und zwar von den kanadischen Ureinwohnern, den Indianern? Die Steinfiguren hatten für sie eine ganz besondere Funktion: Sie dienten als Eckmarkierungen für Grundstücke, als Richtungsweiser und zur Erkennung. Heute werden Steinfiguren eher mit asiatischen Kulturen in Verbindung gebracht. Ein japanischer Garten ohne Steinfiguren? Kaum vorstellbar.

Die Grundlage: Die richtigen Steine

Natürlich können Sie im Grunde aus allen Steinen kreative Figuren basteln. Am besten geeignet sind jedoch Steine, die eckig oder durchs Wasser rund gewaschen sind und sich daher gut übereinanderstapeln lassen – schließlich ist das das A und O, damit Steinfiguren für den Garten überhaupt entstehen können. Aber auch mit Pflaster- oder Verbundsteinen können Sie hübsche Konstellationen kreieren. Ob dunkel oder hell, können Sie selbst entscheiden, wichtig jedoch ist, dass Sie unterschiedliche große Steine zum Stapeln verwenden.

Steinfiguren für den Garten basteln: Tipps

Grundsätzlich können Sie Steinfiguren für den Garten natürlich ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen basteln. Sofern die Steine es zulassen, sind der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt. Prinzipiell aber gehören große Steine nach unten, kleine nach oben. Sie lieben es, wenn Tiere Ihren Garten bevölkern? Kein Problem: Mit etwas Fantasie lassen sich Katze, Frosch oder Hund ganz leicht aus Steinen basteln. Und wem es an Vorstellungskraft fehlt, bastelt einfach mit Kindern – denen fällt es oft leichter, sich aus simplen Materialien etwas Raffiniertes auszudenken.

Tipp: Natürlich müssen die Figuren nicht die Farbe behalten, die ihnen die Natur zugedacht hat. Bemalen Sie sie nach Belieben mit Acrylfarbe und setzen Sie so gezielt farbliche Akzente im Garten. Lackieren Sie die Steine zum Schluss, damit die Farbe möglichst lange hält. Wer möchte, kann die Figuren am Ende noch mit Spezialkleber fixieren – so gehen Sie sicher, dass beim nächsten Sturm oder Regenschauer kein öder Steinhaufen aus Ihren hübschen Figuren wird.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden