Themengärten

Themengärten – Tipps für Gärten aus einem Guss

So passt alles zusammen: In einem Themengarten taucht ihr in eine neue Welt ein. Wir haben Tipps und Ideen, wie euer Garten zum Motto-Garten wird.

Garten
© dpa

Wild oder geometrisch? Ideen für euren Themengarten

Der eigene Garten ist die Ruheoase vor der Haustür: Hier erholt man sich vom Berufsstress, grillt mit der Familie oder feiert Partys mit Freunden. Der Gartengestaltung sind dabei wenig Grenzen gesetzt: Erlaubt ist fast alles, was gefällt. Wem ein harmonisches Gesamtbild wichtig ist, der ist vielleicht mit einem Themengarten richtig beraten. Themengärten lassen euch in eine andere Welt eintauchen: Ganz gleich, ob ihr den letzten Urlaub in die Heimat holen, in einem japanischen Zen-Garten entspannen oder euren eigenen, bunten und ausgeflippten Stil zum Ausdruck bringen wollt – im Garten habt ihr die Gelegenheit dazu. Wir haben für euch ein paar Ideen für Themengärten gesammelt und zeigen euch, dass diese Art der Gartengestaltung alles andere als spießig sein kann.

Themengarten Wasser: Wasser im Garten wirkt herrlich beruhigend. Ein kleiner Teich oder sogar ein Schwimmteich laden zum Entspannen und Baden ein. Seerosen und Schilfe wachsen hier fast von allein. Aber in einem echten Wassergarten ist es mit einem einzelnen Teich noch nicht getan: Kleine Wasserläufe, die sich durch den Garten schlängeln, vielleicht auch das ein oder andere Wasserspiel – hier könnt ihr euch richtig austoben.

Thema Japan: Unendliche Ruhe und Harmonie strahlen japanische Gärten aus. Alles ist aufeinander abgestimmt, gleichzeitig wirken sie nicht aufdringlich konstruiert. Ebene Wege sind hier kaum zu finden, dafür gibt es viele Sitzmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen. Zugegeben, der japanische Garten wirkt eigentlich nur dann, wenn auch ausreichend Platz vorhanden ist – aber dann ist er umso schöner.

Themengarten Rosen: Nicht nur „große“ Themen könnt ihr in eurem Garten umsetzen. Auch einzelne Blumen oder Blüten sind natürlich denkbar. Rosenranken in den unterschiedlichsten Größen und Formen sorgen für zauberhafte Stimmung in eurem Außenbereich. Vielleicht findet ihr auch ein paar Accessoires oder Möbel , die zum Themengarten passen. Gusseiserne Stühle, geformt als Rosen oder auch Rosen-Schnitzereien in Holzmöbeln – ihr findet bestimmt etwas Passendes.

Wilde Gärten und Naturgärten haben den Anschein, dass hier alles so wächst, wie die Natur es will. Das verleiht jedem Außenbereich eine ganz eigene Note. Verwunschen, naturnah und heimelig. Meist steckt aber eine Menge Arbeit dahinter. Damit Blumen und Sträucher gut wachsen, kommt es hier nämlich darauf an, dass die Pflanzen zusammenpassen. Sonst kann es schnell passieren, dass sich ein Gras oder Busch zu breit macht und den anderen notwendige Nährstoffe raubt und keine Sonne mehr abbekommen. Zu einem wilden Garten passen besonders gut Möbel aus Naturmaterialien wie Holz.

DIY-Garten: Nicht jeder hat das Geld, teure Gartendeko und Gartenmöbel zu kaufen. Viel sparen könnt ihr, wenn ihr einfach selbst zur Tat schreitet und Deko und Möbel selbst herstellt. Ein schöner Themengarten zum Motto Do-it-youself macht Spaß – und die ganze Familie kann mit anpacken. Loungemöbel aus alten Paletten , Windspiele von den Kindern gebastelt und Blumentöpfe selbst bemalt – es muss nicht alles perfekt sein. Hauptsache, ihr fühlt euch wohl.

Tipps zur Gartengestaltung: So gelingt die Umsetzung eures Themengartens

Klar, am einfachsten ist es, wenn man einen noch brachliegenden Garten vor sich hat, auf dem man sich nach Herzenslust austoben und seine Ideen verwirklichen kann. Aber das ist ja eher die Ausnahme. Wer schon einen bepflanzten Garten hat oder zur Miete wohnt und sowieso nicht alles so ändern kann wie er will, muss aber trotzdem nicht auf einen Themengarten verzichten: Sucht euch ein kleines Thema. Euch ist der letzte Nordsee-Urlaub in Erinnerung geblieben? Dann sucht kleine Accessoires wie Muscheln, lasst Gräser oder Schilf im Garten wachsen und gönnt euch einen Strandkorb, der zum Relaxen einlädt. So wird aus ein paar kreativen Ideen euer persönlicher Themengarten.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden