Ratgeber

Vielfalt statt Ödnis

Trockenrasen anlegen: Pflegeleicht und artenreich

Der Begriff Trockenrasen irritiert – hinter ihm versteckt sich nicht einfach eine ausgetrocknete Steppe. Vielmehr versteht man darunter eine Fläche, die mit Stauden , Kräutern und Gehölz bedeckt ist. Wie Sie ihn anlegen und kultivieren, erfahren Sie hier.

Trockenrasen
© Pixabay.com

Die Bodenbedingungen

Wer sich entscheidet, einen Trockenrasen zu säen, tut dies zumeist, weil die Bodenbeschaffenheit keinen anderen Rasen zulässt. Die ideale Bedingung für einen Trockenrasen ist ein nährstoffarmer Untergrund, der Feuchtigkeit nur schwer speichern kann. Das trifft insbesondere auf sandige Böden zu, weshalb der Trockenrasen auch oftmals Sandtrockenrasen genannt wird. Hanglagen und Dünenlandschaften bieten demnach die idealen Voraussetzungen.

Eignet sich der Trockenrasen für meinen Garten?

Sie sind kein Fan von Englischem Rasen und möchten auch so gut es geht zusätzliche Gartenarbeit verzichten? Tatsächlich ist ein Trockenrasen deutlich weniger grün als ein Zierrasen. Sie sollten daher wirklich nur auf ihn zurückgreifen, wenn die Verhältnisse im Boden so widrig sind, dass kaum andere Pflanzen darauf gedeihen. Warum? Zierrasen hat kein großes Durchsetzungsvermögen. Fehlt die Konkurrenz, breitet er sich wunderbar aus. Kommen jedoch andere Pflanzen ins Spiel, räumt er schnell das Feld.

Trockenrasen säen

Eine Trockenrasenmischung können Sie im Fachhandel kaufen. In der Regel bringen Sie das Saatgut einfach auf die gewünschte Fläche auf und lassen ihn gedeihen. Die enthaltenen Samen bestehen aus Pflanzen, die wenig Ansprüche an den Boden haben. Sie können Wasser lange speichern und kommen daher auch mit langen Dürreperioden zurecht. Im Fachhandel gibt es Mischungen für einen kalkhaltigen Trockenrasen, der sich für den Garten am ehesten eignet. Er braucht leicht verbesserte Rahmenbedingungen. Für einen gewöhnlichen Garten eignet er sich jedoch gut, da er eine große Ähnlichkeit zum regulären Garten aufweist und dennoch keine intensive Rasenpflege benötigt.

Sie möchten komplett auf Gartenarbeit verzichten und trotzdem eine Grünfläche haben? Der SAT.1 Ratgeber informiert auch über die Vorteile von Kunstrasen .

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden