Ratgeber

Tipps für ein gelbes Gartenwunder

Winterlinge kaufen, pflanzen und vermehren

Nicht ohne Grund zählen Winterlinge zu den beliebtesten Frühlingsboten, können Sie doch jeden noch so tristen Garten in einen leuchtenden Blütenteppich verwandeln. Voraussetzung dafür ist natürlich das richtige Pflanzen. Was Sie über Winterlinge wissen müssen, damit Sie schon bald Ihre eigenen kaufen können, erfahren Sie hier. 

Winterlinge
© Pixabay.com

Wann Sie Winterlinge pflanzen können

Winterlinge gehören zur Gruppe der Frühblüher. Das heißt, dass sie bereits gegen Ende Januar oder Anfang Februar zum Leben erwachen. Damit die Winterlinge mit ihrem strahlenden Gelb durch den schneebedeckten Garten sprießen, sollten Sie mit der Rasenpflege im Herbst und mit dem Pflanzen im darauffolgenden Frühjahr beginnen – also direkt nach der Blütezeit. Tipp: Kaufen Sie sie unmittelbar davor, andernfalls können sie bei längerer Lagerung schnell austrocknen.

Im Übrigen: Winterlinge sind giftig. Bei Einnahme kann es zu Erbrechen, Herzschwäche und im schlimmsten Falle zu einem Kollaps kommen. Bei Fragen holen Sie sich entsprechende Informationen am besten im Blumenladen Ihres Vertrauens ein.

Richtigen Standort wählen

An sich sind Winterlinge einfach zu pflegen – nur in puncto Standort sind die Pflanzen sehr anspruchsvoll. Ideal ist ein gelockerter Boden, der viele Nährstoffe enthält. Davon liefert zum Beispiel Komposterde  genug. Die ist zudem auch umweltfreundlich.

Tipp: Wählen Sie eine Stelle am Rand von kahlen und spät austreibenden Gehölzen – die haben Winterlinge nämlich gleich doppelt gern. In der Blütezeit spenden sie genügend Licht und im Sommer werfen sie einen großen Schatten, den die Winterlinge brauchen, wenn sie sich nach der Blütezeit wieder ausruhen. Die besten Bedingungen also, damit sich die Winterlinge vermehren können.

So vermehren Sie Ihre gelben Lieblinge

Eigentlich übernehmen das die Winterlinge ganz von allein – vorausgesetzt allerdings, sie fühlen sich an ihrem Standort wohl. Dann säen sie sich selbst, so kann schon in kürzester Zeit aus den Samen eine kleine Winterling-Familie entstehen. Alternativ dazu haben Sie auch die Möglichkeit, den Zuwachs in Eigenregie zu fördern, indem Sie die Pflanzen einfach durch ein Teilen mit dem Spaten vermehren. Das können Sie entweder während der Blütezeit machen oder wenn die Winterlinge einziehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden