Ratgeber

Außer Lack entfernen

6 geniale Dinge, die du mit Nagellackentferner machen kannst

29.06.2016 11:18 Uhr
Nagellackentferner ist nicht nur praktisch, wenn ihr euren Nägeln einen neuen...
Nagellackentferner ist nicht nur praktisch, wenn ihr euren Nägeln einen neuen Look verpassen wollt. © Instagram/ellepads

Aus dem Badezimmerschrank ist er kaum wegzudenken, der Nagellackentferner. Doch wusstet ihr, dass sich das Chemieprodukt auch noch für andere Sachen eignet, als fürs Saubermachen der Fingernägel? Ihr werdet überrascht sein, wie vielseitig es ist.

1. Filzstiftspuren eliminieren

Haben die Kids in einer unbeobachteten Minute wieder zur Farbe gegriffen und mit Filzstiften ihrer Fantasie an den Wänden freien Lauf gelassen, hilft – tada – Nagellackentferner. Einfach über die glatte Oberfläche wischen und schwups glänzt wieder alles.

2. Sekundenkleber von der Haut entfernen

So praktisch Sekundenkleber auch ist, sein Nachteil: Er trocknet schneller, als man ihn sich von den Fingern wischen kann. Tipp: Ein Wattepad mit Nagellackentferner tränken und über die Haut reiben. Danach aber unbedingt die Hände waschen!

3. Lederschuhe sauber machen

Ihr habt eure Lederschuhe bisher mit Schuhcreme geputzt? Blöd nur, dass die nicht gegen abgenutzte Stellen hilft. Dafür gibt es zum Glück Nagellackentferner, mit dem ihr Pumps, Boots und Co. betupfen könnt. Anschließend mit Seifenlauge abwaschen und dann Schuhcreme auftragen – aus Alt mach Neu!

4. Handy- oder Uhren-Display von Kratzern befreien

Dass sich auf einem Gebrauchsgegenstand wie Uhr und Handy schnell Kratzer zeigen, kennt wohl jeder. Das Gute: Ihr könnt euch eine teure Reparatur sparen, denn ist das Display aus Kunststoff, könnt ihr einfach etwas Nagellackentferner auf ein weiches Tuch träufeln und diesen damit sanft polieren. Wirkt wahre Wunder!

5. Farbflecken entfernen

Beim Streichen nicht zu kleckern – fast unmöglich. Doch keine Panik, wenn mal was daneben geht. Die betroffenen Stellen an Fensterrahmen und auf anderen glatten Oberflächen einfach mit etwas Nagellackentferner einweichen und anschließend mit einem Lappen abwischen.

6. Trockenen Nagellack wieder flüssig machen

Hast du eingetrockneten Nagellack bisher auch immer weggeschmissen? Verschwendung! Denn mit ein paar Tropfen des chemischen Entferners kannst du den Lack im Nullkommanichts wieder flüssig machen. Gut schütteln und schon ist die Farbe wieder wie neu.

Angeber-Fact: 2015 untersuchte die Stiftung Warentest 15 Nagellackentferner auf ihre Alltagstauglichkeit. „Gut“ schnitten lediglich zwei Produkte ab: dm/Ebelin fruchtig-frischer Duft für 36 Cent pro 100 Milliliter und Rossmann/Isana Mandelduft für 39 Cent bei gleicher Menge.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden