Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Alte Zeitungen aufbewahren und zum Putzen verwenden

Sie glauben, Zeitung von gestern sei nur noch zum Einwickeln von Fisch zu gebrauchen? Bettina Dopheide testet, was alte Zeitungen alles können. Taugen sie als Grillrost-, Fenster- und Pfannenreiniger?

06.08.2013 10:00 | 6:15 Min | © Sat.1

Pfannen reinigen mit Zeitungspapier 

Im ersten Test gilt es, Angebranntes aus einer beschichteten Pfanne  zu lösen. Es treten an: alte Zeitungen für 0 Euro und Spülmittel für 70 Cent. Mit dem Spülmittel und einem Spülschwamm lässt sich mit etwas Schrubben das angebrannte Fett aus der Pfanne lösen. Bevor das Zeitungspapier als Pfannenreiniger zum Einsatz kommt, erhitzt Bettina Dopheide zuerst etwas Salz in der Pfanne. Anschließend das Zeitungspapier zusammenknüllen und damit die Pfanne auswischen. Und siehe da: Ohne den kleinsten Kratzer lässt sich das Angebrannte mühelos entfernen – die Pfanne sieht wieder aus wie neu!

Alte Zeitungen verwenden, um Fenster zu putzen?

Um Fenster streifenfrei sauber zu bekommen, benutzt man in der Regel einen speziellen Fensterreiniger für rund vier Euro. Können alte Zeitungen auch hier überzeugen? Mit klarem Wasser und einem Schwamm wird zunächst der grobe Schmutz von der Scheibe entfernt. Dann mit zerknülltem Zeitungspapier die Scheibe einfach trocken reiben. Der Vorher-Nachher-Vergleich zeigt: Die Fenster sind streifenlos sauber – ganz ohne teure Reinigungsmittel.

Grill reinigen ohne Spezialmittel?

Im dritten Test gilt es, eingebranntes Fett von einem Grillrost zu entfernen. Hier muss das Zeitungspapier gegen einen Spezialreiniger für sechs Euro antreten. Mit dem Spezialreiniger funktioniert das Saubermachen ganz einfach: Reiniger aufsprühen, kurz einwirken lassen und mit einem Tuch den Dreck vom Rost entfernen. Für die chemiefreie Reinigung wird der noch warme Rost direkt nach dem Grillen  in die Zeitung eingewickelt und von beiden Seiten mit Wasser übergossen. Dann ist Geduld gefragt, denn das Ganze muss über Nacht einweichen und am nächsten Tag mit Zeitungspapier abgerieben werden. Doch das Ergebnis ist nur wenig überzeugend: Der Grillrost ist nach wie vor verschmutzt, nur der grobe Schmutz ließ sich mit der alten Tageszeitung entfernen.

Fazit: Alte Zeitungen aufbewahren und weiterverwerten

Zum Reinigen von Fenstern und Pfannen können alte Zeitungen ganz klar mit teuren Reinigungsmitteln mithalten. Nur beim schmutzigen Grillrost sollte man nach wie vor auf Spezialreiniger setzen. Auch als Mottenschutz (dazu die Kleidung einfach in Zeitungspapier einwickeln), als Stiefelspanner oder zum Trocknen von nassen Schuhen sind alte Zeitungen optimal geeignet.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden