Ratgeber

Playlist

Backpulver als Mittel im Haushalt: Was taugt es?

Backpulver kennen wir alle vom Backen. Aber ist Backpulver auch eine gute Haushaltshilfe, ein gutes Hausmittel gegen Flecken und Gerüche? Die Antwort bekommen Sie im SAT.1-Ratgeber.

28.02.2012 08:30 | 5:46 Min | © SAT.1

Backpulver als Reiniger für die Thermoskanne

Das Backpulver wird in die verdreckte Thermoskanne gegeben und mit kochendem Wasser aufgegossen. Dabei schäumt es ordentlich. Doch macht der Schaum auch sauber? Der Dreck löst sich tatsächlich wie von Geisterhand. Die Thermoskanne ist nach der Reinigung mit dem Backpulver innen wie neu.

Backpulver als Make-up-Fleckenentferner

Aus Wasser und Backpulver wird eine Paste gemischt, die den Make-up-Fleck beseitigen soll. Mit einer Bürste muss das Gemisch in den Stoff gebürstet werden. Das Kleidungsstück kann sich nach 15 Minuten Schrubben sehen lassen, nur noch ein leichter Rand ist sichtbar. Ein mäßiges Ergebnis für das Backpulver.

Backpulver als Geruchsentferner

Stinkende Sportschuhe nach einem Fitnesstraining  sind für jede Nase eine Tortur. Auch hier soll Backpulver Abhilfe schaffen. Das Backpulver wird in den Schuh eingestreut und verteilt. Es soll die Feuchtigkeit des Schuhs binden und gleichzeitig den unangenehmen Geruch vernichten. Nach einigen Minuten wird der Schuh von überschüssigem Pulver befreit. Und tatsächlich: Der Schuh riecht nach der Behandlung mit Backpulver wie neu.

Kleberreste mit Backpulver von der Haut entfernen

Mit Backpulver soll man Kleberreste von der Haut entfernen können. Das Backpulver wird zwischen den klebrigen Fingern verrieben. So sollen sich die Klebereste ganz einfach abschmirgeln. Dann wird das Backpulver mit warmem Wasser abgewaschen. Leider sind nach der Behandlung immer noch Kleberreste auf den Fingern – nicht wirklich überzeugend.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden