Ratgeber

Playlist

Ratgeber

No Name Produkte und Markenprodukte im Vergleich

Wie können Sie günstig einkaufen? Die Experten des Portals „diesparratgeber“ haben sich intensiv mit dem Thema beschäftigt. Ihr Tipp: No Name Produkte. Woran Sie diese erkennen, erfahren Sie hier.

08.04.2014 22:15 | 3:43 Min | © Sat.1

Vorurteile gegenüber No Name Produkten abbauen

Für fast jedes Markenprodukt gibt es heute ein No Name Produkt, welches günstiger aber nicht zwangsläufig qualitativ minderwertiger sein muss. Oftmals werden Gourmet- und No Name Produkte sogar von ein und demselben Hersteller angeboten. Die Produzenten versuchen nicht selten ihre Markenklone zu verbergen, indem sie die Produkte über Tochterfirmen vertreiben, schließlich könnten Konsumenten noch auf die Idee kommen, langfristig auf die Billigprodukte umzusteigen. Letztere sind manchmal bis zu 80 Prozent günstiger als das Original. Das Vorurteil, dass es sich bei No Name Produkten um schlechtere Lebensmittel handelt, ist längst überholt. Wer wenig Geld hat, ernährt sich nicht automatisch schlechter, weil er zur Billigware greift.

No Name Produkte erkennen

Die Experten nehmen zwei Packungen Sauce béarnaise genauer unter die Lupe, um zu veranschaulichen, wie Sie No Name Produkte mit Markenprodukten abgleichen können. Riskieren Sie beim Einkaufen einen Blick auf die Rückseite der Lebensmittel – sind die Hersteller identisch? Liegt eine Veterinärkontrollnummer vor? Ist die Prüfziffer bei beiden Produkten gleich, ist das ein klares Indiz für denselben Hersteller. Ist die Nummer nicht vorhanden, lohnt es sich die Zutatenlisten abzugleichen. Wenn auch diese identisch ist, können Sie davon ausgehen, dass es sich um nahezu gleichartige Lebensmittel handelt.

Weitere Einkaufstipps sowie Wissenswertes zu Tricks von Discountern sehen Sie im SAT.1 Video.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden