Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Wärmedämmung: So vermeiden Sie Pfusch am Bau

Nicht richtig isolierte Wände führen schnell zur Schimmelbildung und Wärmeverlust. Worauf es bei der Wärmedämmung ankommt und worauf Sie beim Kauf einer Immobilie achten sollten, lesen Sie hier.

22.10.2012 00:00 | 4:07 Min |

Schimmel durch schlechte Wärmedämmung

Eine schlechte oder nicht vorhandene Wärmedämmung führt zu Wärmeverlust. Selbst durch kleinste Ritzen kann warme Luft entweichen und kalte Luft in das Haus oder die Wohnung strömen. Eine gründliche Isolierung ist also von vornherein wichtig. Denn sind die Wände erst einmal verputzt, ist der Schaden nur schwer und mit erheblichen Kosten zu beseitigen.

Eine falsche Isolierung kann außerdem gefährlich für die Gesundheit  werden: Trifft kalte Luft, die durch Ritzen in der Isolierung hineinströmt, auf warme Zimmerluft, kommt es zu Kondensierung und Feuchtigkeit, wodurch wiederum Schimmel an der Wand  entstehen kann, weiß Experte Wolfgang Queißer vom Verband Privater Bauherren. Der Gutachter empfiehlt Bauherren daher, den Bauvorgang ständig zu kontrollieren, um mögliche Mängel früh genug erkennen zu können. Die Kosten für eventuelle Nachbesserungen muss selbstverständlich die Baufirma übernehmen, wenn sie die Arbeit nicht sorgfältig ausgeführt hat.

Unbedingt Fachmann zu Rate ziehen

Rund 90 Prozent aller Dachbauten sind fehlerhaft, schätzt Baugutachter Wolfang Queißer. Nur die Wenigsten wissen allerdings von den Mängeln bei der Wärmedämmung, die über Jahre hinweg unentdeckt bleiben können. Da viele Mängel mit bloßem Auge nicht leicht zu erkennen und für Laien ohnehin nur schwer festzustellen sind, raten Experten wie Queißer Bauherren beziehungsweise Immobilienkäufern, rechtzeitig einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Sonst kann es unter Umständen nicht nur teuer, sondern auch richtig ungemütlich werden, wenn die Wände noch einmal komplett aufgerissen und neu gedämmt werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden