Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Wäsche waschen: Erst Sortieren, dann waschen

Wer aus dem Hotel Mama ausgecheckt ist, steht schnell vor einer wichtigen Frage: Wie kann man eigentlich Wäsche waschen? Hans-Jürgen Topf, Besitzer einer Rock’n‘Roll-Wäscherei weiß Bescheid und gibt Haushaltstipps.

21.02.2014 10:00 | 4:46 Min | © Sat.1

Vor dem Wäschewaschen: Kleidung sortieren

Wer Wäsche waschen möchte, sollte diese immer zuerst sortieren. Werden verschiedene Stoffe und Farben zusammen in die Waschmaschine gelegt, erleben Sie hinterher Ihr blaues oder auch grünes, rotes oder jegliches andersfarbiges Wunder! Einen Hinweis darauf, welche Wäsche zusammenpasst und wie diese generell gereinigt werden sollte, gibt das Pflegekennzeichen, welches jedes Kleidungsstück besitzt. Seide beispielsweise sollte kalt gewaschen werden. Ein Waschgang mit Unterwäsche, welche zur Keimabtötung bei höheren Temperaturen gewaschen werden sollte, ist somit beispielsweise nicht möglich.

Flecken auf Seide & Co. entfernen

Apropos Seidenbluse: Wie können Sie von dieser Flecken entfernen , etwa von einem Lippenstift? Hans-Jürgen Topf rät zur chemischen Reinigung beim Fachmann. Seide reagiert sehr sensibel auf eine zu intensive Bearbeitung und kann unter Umständen zerstört werden, wenn Sie sie in der Wäsche waschen. Bei der chemischen Reinigung wird ein Lösemittel eingesetzt, welches neutral zur Seide ist und diese nicht schädigt.

Generell gibt es für jeden Fleck ein anderes Mittel, das hilft. Für Fettflecken nutzt man beispielsweise Tenside. Sie können aber ebenso zu natürlichen Mitteln greifen. So wirkt Milch bei Schokoflecken und Mineralwasser ist ein super Mittel, um Soßen zu entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden