Ratgeber

Generation Latte macchiato

Warum der gute alte Filterkaffee wieder im Kommen ist

Bei Starbucks und Co. brauchen manche fast eine viertel Stunde, um ihre Bestellung zu los zu werden. Echte Kaffee-Trinker können auf das Latte macchiato-Sojamilch-Gedöns aber gut verzichten. 5 Gründe, warum Filterkaffee das einzig Wahre ist:

coffee-431121
© Pixabay.com

# Koffein statt milchige Plörre

Schwarz, stark, aromatisch: Filterkaffee-Trinker lieben den Volkswagen unter den Heißgetränken für seine Unverfälschtheit. Was haben Café au Lait und Latte macchiato überhaupt noch mit Kaffee zu tun? Das ist doch nur heiße Milch mit einem Schuss Koffein für die Farbe. Wer Kaffee richtig schmecken möchte, setzt auf die altmodische Variante.

# Das Anti-Hipster-Getränk

Cappuccino, Latte macchiato, Espresso macchiato … die Liste an exklusiven Kaffeespezialitäten lässt sich nahezu endlos fortsetzen. Und du bestellst einen ganz normalen Kaffee? Der hippe Barmann, auch Barista genannt, schaut dich vermutlich nur fragend an. Filterkaffee ist nichts für szenige Typen, sondern ein Getränk für die, die über Jutebeutel und Nerdbrillen lachen.

# Trinktradition

Schon Oma brühte ihren Kaffee morgens mit einem Filter auf. Der zwischenzeitlich verpönte Filterkaffee blickt damit auf eine lange Tradition. Riesige Bürokaffeemaschinen, auf denen das Getränk stundenlang warmgehalten wurde, sodass es seine Farbe von sattem braun in fahles graubraun verwandelte, sind Schuld am schlechten Ruf des Klassikers. Richtig zubereitet ist aber selbst Filterkaffee eine Trink-Delikatesse. Versteckt unter dem Titel "Brewed Coffee" erlebt er in Szene-Metropolen wie New York und Berlin daher gerade ein Comeback.

# Kalorienfalle

Du meidest Schokolade und fettiges Essen, gönnst dir aber gerne mal den Latte macchiato? Vorsicht, denn die italienischen Spezialitäten sind wahre Kalorienbomben. Filterkaffee enthält hingegen kaum Dickmacher und ist daher selbst mit einem Schuss Milch während der Diät die bessere Wahl.

# Geräuschkulisse

Nichts klingt am Morgen so schön, wie das Röcheln und Stöhnen einer alten Kaffeemaschine. Dazu der wohltuende Geruch. Das dröhnende Brummen und Zischen von Kaffeevollautomaten kann da nicht mithalten …

Angeber-Fact: Filterkaffee schmeckt nicht nur, sondern ist auch gesund: Er beugt Diabetes vor und hat positiven Einfluss auf den Cholesterinwert. Mehr als vier Tassen pro Tag solltest dein Konsum aber trotzdem nicht überschreiten...

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden