Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Welches neue Küchengerät lohnt sich?

Kleine und große Helferlein für die Küche gibt es in Hülle und Fülle – und jeden Tag kommen neue hinzu. Doch nicht jedes Küchengerät ist im Alltag auch wirklich eine Hilfe. Wir haben einen Eierknacker, einen Halogenofen und einen Corn Stripper getestet.

22.03.2012 09:30 | 6:28 Min | © SAT.1

Der Eierknacker – ein sinnvolles Küchengerät?

Der Eierknacker kommt aus den USA und kann im Internet für 6,64 Euro bestellt werden. Das Küchengerät soll dabei helfen, Eierschalen roher Eier zu knacken und das Eigelb vom Eiweiß zu trennen. Eines ist bereits nach kurzer Zeit klar: Ohne das Küchengerät sind die Eier schneller geknackt, da sie nicht in die Vorrichtung des
Geräts eingespannt werden müssen. Auch das Arbeitsergebnis des Knackers ist eher enttäuschend: Zwar ist es möglich mit dem Küchengerät Eier zu knacken und auch zu trennen, der Eierknacker funktioniert aber nicht immer.

Der Halogenofen – hält das Küchengerät, was es verspricht?

Ein weiteres Küchengerät haben wir über den Teleshop bestellt: einen Halogenofen. Mit ihm sollen Ofen, Herd, Mikrowelle und zusätzliches Fett beim Kochen unnötig werden. Das Küchengerät kostet 55,95 Euro. Wir versuchen darin eine Mahlzeit aus Fleisch und Gemüse zuzubereiten. Die Anwendung ist denkbar simpel: Die Zutaten müssen einfach in das Küchengerät eingefüllt werden, Deckel drauf und warten. Zwar benötigt man für das herkömmliche Kochen am Herd mehr Arbeitsschritte, allerdings spart man Zeit. Nach zehn Minuten sind Fleisch und Gemüse gar. Der Halogenofen benötigt 13 Minuten. Und das Ergebnis? Das Gemüse im Küchengerät ist teilweise noch gefroren, das Fleisch ist zwar saftig, schmeckt aber fade. Damit fällt der Halogenofen durch.

Der Corn Stripper – ein Küchengerät aus den USA

Ein anderes Küchengerät aus den USA ist der Corn Stripper. Mit seiner Hilfe sollen Mais und Kolben problemlos voneinander getrennt werden. Der Preis für das kleine Küchengerät ist relativ hoch: 18,99 Euro. Im Zeitvergleich schneiden Messer und Corn Stripper gleich ab. Mit beiden lässt sich der Mais problemlos von den Kolben lösen. In Sachen Genauigkeit und Sauberkeit hat das Küchengerät aus den USA allerdings eindeutig die Nase vorn. Ein tolles Gerät, auch wenn es recht teuer ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden