Ratgeber

Haushalt

Wie lässt sich ein Haushalt organisieren?

Haushalt – es handelt sich häufig nicht nur um ‚ein bisschen Haushalt‘, sondern um viel Hausarbeit, die es zu erledigen gilt. Wie am besten organisieren?

tableware-555203_1280
© pixabay

Haushalt - die Arbeit neben der Arbeit

Während in der klassischen Familie fast immer die Frau zu Hause blieb und sich der Hausarbeit widmete, ist dieses heutzutage häufig nicht mehr der Fall. Natürlich ist das Führen des Haushalts durch Haushaltsgeräte und sogar einige Haushaltsroboter einfacher geworden, aber es bleibt eine große Aufgabe. Denn heute müssen wir den Haushalt organisieren, haben aber auch einen fordernden Vollzeitjob. Um beides unter einen Hut zu bringen, kann ein gut durchdachter Haushaltsplan helfen. Dennoch entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Haushaltshilfe, die sie bei der Hausarbeit regelmäßig unterstützt. Sogar der Gesetzgeber hat auf diese Entwicklung reagiert, und mit dem Haushaltsscheck eine Möglickeit geschaffen, als Privatperson relativ unbürokratisch eine Haushaltshilfe anzustellen.

Die finanzielle Seite des Haushalts

Der Haushalt hat selbstverständlich auch eine finanzielle Seite. Egal wie hoch Ihr individuelles Budget auch sein mag, Sie werden nicht darum herumkommen, sich einen genauen Haushaltsplan anzulegen. So können Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten und Ziele im Auge behalten. Eine große Hilfe ist das Haushaltsbuch, oder sein digitaler Bruder der Haushaltsplaner, in diesen können Sie regelmäßig alle Ausgaben genau dokumentieren. Auf diesem Weg gelingt es Ihnen spielend, immer den Überblick zu behalten. Wenn Sie größere Anschaffungen planen, können Sie ganz einfach die so gesammelten Daten in einen Haushaltsrechner eingeben und bekommen sofort Informationen darüber, wieviel Geld Ihnen monatlich zur freien Verfügung steht.

Der Haushalt ist ein schwer zu durchschauender Mikrokosmos

Sicher kennen Sie diese Situation auch: Sie stehen in einer fremden Küche suchen ein Glas und beginnen Schranktüren zu öffnen, weil Sie das Glas nicht finden. In solchen Moment wird uns die ganze Komplexität des „Mikrokosmos Haushalt“ klar, in dem sich nur der zurechtfindet, der in ihm lebt. Auch wer bei seinen Eltern auszieht, merkt über die Jahre, wie der Haushalt sich verändert und bei jedem Besuch weniger dem Haushalt gleicht, in dem er einst selbst gelebt hat. Bei einer Haushaltsauflösung wird man Zeuge des feinen Netzes von Organisation und Erinnerung, das einen Haushalt zusammenhält. Mit dem Verschwinden der Personen, die dort gelebt haben, bleiben von einem Haushalt nicht mehr als Räume voller Dinge. Das ist das Spannende und Faszinierende an einem Haushalt. Er ist nicht nur ein Ort, sondern die Summe aus den Menschen, ihrem Zusammenleben und ihren Lebensumständen. Verstehen können Sie Ihn eigentlich nur, wenn Sie selbst ein Teil von ihm sind und seine Abläufe und Regeln aus Ihrem Alltag kennen. Genauso wird jeder Haushalt auch zu einem Spiegelbild der Menschen, die in ihm leben.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden