Ratgeber

Esstisch für draußen

Balkontisch selber bauen: Holz hat natürlichen Charme

Bei Ikea nicht fündig geworden oder ganz spezielle Vorstellungen? Dann legen Sie selbst Hand an für einen neuen Balkontisch. Selber bauen können Sie den nämlich schon mit etwas Geschick und der folgenden Anleitung. Wie viel Holz das kostet und was Sie sonst noch dafür brauchen, verrät Ihnen der SAT.1 Ratgeber ebenfalls

Balkontisch selber bauen Pixabay
© Pixabay.com

Grundsätzliche Tipps zum Material

Damit Ihr Tisch auch stabil ist und später nicht unter dem reichen Grillbuffet zusammenbricht oder sich verzieht, ist eine robuste, sprich nicht zu dünne, Tischplatte besonders wichtig. Ebenso unerlässlich ist zudem eine stabile Unterkonstruktion, denn sie entlastet die Tischplatte. Hier gilt: je größer der Tisch, desto stabiler sollte die Konstruktion sein. Sie möchten einen Balkontisch selber bauen? Dann ist zunächst wichtig zu wissen: Wie groß darf der Tisch werden? Schließlich soll er hinterher bequem auf den Balkon (und durch die Tür nach draußen) passen.

Denken Sie außerdem daran, dass das Holz imprägniert ist, andernfalls währt die Freude an Ihrem selbstgebauten Möbelstück nicht lange. Natürlich können Sie die Imprägnierung auch selbst vornehmen. Die Maße der folgenden Beispiel-Anleitung beziehen sich auf einen 75 Zentimeter breiten, einen Meter langen und 79 Zentimeter hohen Tisch. Je nach Platz in Ihrem Außenbereich können Sie die Maße aber auch anpassen.

Materialliste für das DIY-Projekt

Ohne Material können Sie bekanntlich nichts selber bauen, also ab in den Baumarkt und alles Wichtige besorgen. Dazu gehören: vier 75 Zentimeter lange Vierkanthölzer à 8 x 8 Zentimeter, eine 35 Millimeter starke Tischlerplatte à 100 x 75 Zentimeter und acht Rundhölzer mit drei Zentimetern Durchmesser. Vier davon sollten 57 Zentimeter, die anderen vier 82 Zentimeter lang sein. Außerdem wichtig: Holzleim und acht Holzdübel sowie ein Holzbohrer, Bleistift und Maßband.

Balkontisch selber bauen: Anleitung

Bereit? Dann geht es zunächst ans Löcherbohren für Ihren Balkontisch. Selber bauen können Sie diesen schließlich nur, wenn Sie alle Einzelteile zusammenfügen. Setzen Sie aus den Hölzern im ersten Schritt die Tischbeine zusammen. Hierfür je zwei Vierkanthölzer mit einem kurzen Rundholz verbinden. Besonders raffiniert sieht das aus, wenn die Rundhölzer unterschiedlich hoch sind. Im Anschluss in die Oberseite jedes Vierkantholzes versetzt zueinander zwei Löcher bohren, in diese etwas Leim geben und mit Holzdübeln versehen. Die Tischbeine sind damit fertig.

Nehmen Sie sich im nächsten Schritt die Tischplatte vor. Damit Beine und Platte später zusammengesetzt werden können, braucht natürlich auch die Platte entsprechende Löcher. Achtung: Die Tischplatte sollte auf jeder Seite etwa fünf Zentimeter über die Beine hinausragen. Wenn nötig, nun noch die Kanten der Platte etwas abschleifen, damit sich niemand daran verletzten kann, und dann das Holz streichen , beizen, lasieren oder ölen – je nach Wunsch.

Unterkonstruktion und Platte zusammenfügen 

Sind die Stirnseiten des Tisches bereits perfekt, fehlen nur noch die Längsseiten. Hierfür die beiden Fußteile mit den langen Rundhölzern, etwas Leim sowie den Dübeln verbinden und die Unterkonstruktion steht. Jetzt haben Sie es fast geschafft. Abschließend die Tischplatte auf die Beine stecken et voilà: Fertig ist Ihr Balkontisch. Selber bauen können Sie dazu jetzt natürlich noch eine passende Sitzbank.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden