Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Umzugshilfe – Eine gute Organisation ist das Wichtigste!

Ein Umzug ohne Umzugshilfe ist meistens kaum realisierbar. Hier finden sie die besten Tipps und Anregegungen für Ihren Umzug!

20.10.2014 19:05 | 8:18 Min | © ProSieben

Umzugshilfe – ein kleines Wort für so viel Hilfe

Wenn ein Umzug auf einen zukommt, gibt es viel zu tun. Dabei ist Umzugshilfe alles, was man an Hilfe annehmen kann. Das ist für jeden etwas anderes. Für ältere Menschen zum Beispiel bedeutet ein Umzug eine große psychische Belastung. Viele Routinen und eingespielte Handgriffe gehen verloren. Eine Umzugsfirma ist für diese Art von Problem keine Unterstützung. Da kann der Beistand eines Freundes oder Verwandten die größte Hilfe sein, die man sich wünscht. Für große Familien ist über die Tage des Umzugs die Kinderbetreuung ein entscheidender Faktor. Nicht jedes Kind lässt sich in dieser Zeit auf neue Gesichter ein. Auch dafür sind Freunde und Verwandte die erste Anlaufstelle. Die bekannten Gesichter beruhigen und stellen eine vertraute Umgebung her. Aber auch die klassischen Hilfen sind von Bedeutung. Haben wir einen Umzugsfahrer? Wer von unseren Bekannten darf eigentlich einen LKW steuern? Wer ist kräftig genug, um die schwere Waschmaschine aus dem Keller hochzuholen? Auch für das Renovieren in der alten oder neuen Wohnung brauchen Sie entsprechende Helfer. Das Anbringen von Tapeten beispielsweise bedarf einiger Erfahrung. Für alles, was man in Eigenregie durchführt, benötigt man Umzugshilfe.

Ein Umzug in Eigenregie – Umzugshilfe im klassischen Sinn

Der klassische Einsatz für Umzugshelfer ist ein unterstützender Einsatz. Meist handelt es sich um einen selbst organisierten Fernumzug – zum Beispiel von Köln in die Schweiz. Dabei kennt man in Köln genügend Freunde und Bekannte, die einem beim Umzug helfen – in der Schweiz aber nicht. An dieser Stelle bittet man eine Agentur, Umzugshilfe zu vermitteln. In der Regel sind das männliche Studenten oder Arbeitslose aus der Region, die ab 10 Euro pro Stunde als Umzugshelfer hinzukommen. Dabei können sie als Träger oder Fahrer eingesetzt werden. Man kann in den allermeisten Fällen über die Vermittlungsagentur auch gleich einen LKW mieten oder eine Parkverbotszone vor dem Haus einrichten lassen. Auch für die kleinen Handwerkerarbeiten in der Wohnung können Sie diese Umzugshilfe in Anspruch nehmen. Für kleine Transporte innerhalb derselben Stadt gibt es studentisch organisierte Möbeltaxis. Diese Umzugshilfe greift auch gern bei kompletten Haushaltsauflösungen.

Umzugshilfe von Freunden und Bekannten

Für viele ist ein Umzug auch immer eine emotional angespannte Situation. In der alten Wohnung herrscht Chaos, und alles, was einem vor ein paar Tagen noch lieb und teuer war, steht lieblos in Kisten verstaut in einer fremden, neuen Wohnung. Unterschätzen Sie in dieser Lage nicht die Wirkung freundlicher Worte von guten Freunden und Bekannten – sie können wahre Wunder wirken!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden