17:30 SAT.1 Bayern

Altstadtring Amberg

Illegales Autorennen gestoppt

Vergangene Nacht beobachtete eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Amberg zwei Verkehrsteilnehmer, die sich gegen ein Uhr mit ihren Fahrzeugen ein Rennen entlang des Altstadtringes geliefert hatten.

Beide Fahrzeugführer, ein VW Golf VI und ein Audi A5, standen mit ihren Fahrzeugen bei Rotlicht an der Ampel Pfalzgrafenring/Einmündung Steingutstraße in Fahrtrichtung TriMax-Halle. Nachdem die Ampel auf Grünlicht umschaltete beschleunigte der Fahrer des Audi A5, ein 26-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis Amberg-Sulzbach, sein Fahrzeug, was seinem Kontrahenten auf dem rechten Fahrstreifen, dem 19-jährigen Fahrer des VW Golf offensichtlich nicht gefiel. Der Fahrer des Golf VI fuhr kurzerhand rasant am Fahrer des Audi A5 vorbei, was dieser wiederum mit einer erneuten massiven Beschleunigung quittierte. Beide Raser steigerten in der Folge auf diese Weise wechselseitig die Geschwindigkeiten ihrer Fahrzeuge entlang des Kaiser-Wilhelm-Rings bis auf 120 km/h.

Die Fahrer waren so sehr mit ihrem Rennen beschäftigt, dass ihnen das nachfolgende Streifenfahrzeug der PI Amberg nicht auffiel. An der Einmündung der Bayreuther Straße und Sulzbacher Straße vorbei, wurden sie letztendlich auf Höhe der Eglseer Straße durch das Streifenfahrzeug der Polizei überholt und angehalten werden.

Während der anschließenden Überprüfung durch die Beamten stellte sich heraus, dass es sich bei den Fahrern um bereits bekannte Stadtraser handelte. Beide erhalten nun jeweils eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines illegalen Autorennens mit einem Bußgeld in Höhe von 400 Euro, 2 Punkten und einem Fahrverbot von einem Monat. Darüber hinaus wurden bei beiden Fahrzeugführern die Fahrzeugschlüssel sichergestellt, beide Fahrzeuge verkehrssicher abgestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

Facebook

Bayernsport