17:30 SAT.1 Bayern

Waldbrandgefahr und Unwetterwarnungen

Wetter: Es bleibt ungemütlich

Starker Regen, Hagel und Gewitter sorgten in Bayern für zahlreiche Feuerwehreinsätze. Auch am Wochenende könnte es mancherorts vorerst ungemütlich bleiben.

Blitzeinschlag
Gewitter mit einer enormen Blitzintensität über Unterfranken © NEWS5

Ein Unwetter hat in mehreren Teilen Bayerns Schäden angerichtet. In Regensburg führten heftiger Wind, Starkregen und Hagel am Freitagabend zu zahlreichen Einsätzen. Nach dem Unwetter waren die Rettungskräfte rund zwei Stunden im Dauereinsatz, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Entwurzelte Bäume und abgebrochene Äste blockierten Straßen. Im Hafen hatte der Sturm zwei Container ins Becken geweht.

Blitzeinschlag in Wohnhaus

Nach einem Blitzeinschlag geriet ein Wohnhaus in Reut im Landkreis Rottal-Inn in der Nacht auf Samstag in Brand. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, der Sachschaden beträgt laut Polizei mindestens 150.000 Euro.

Im oberbayerischen Eichstätt kamen am Freitagabend nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes 18 Liter Regen innerhalb einer Stunde vom Himmel. (dpa)

Vorhersage

Heute muss südlich der Donau, insbesondere aber vom Unterallgäu bis zum Alpenrand mit weiteren Gewittern gerechnet werden. Auch Starkregen mit bis 30 Liter pro Quadratmeter und Hagel sind möglich. Lokal könne es, so der Deutsche Wetterdienst, sogar Unwetter mit Sturmböen bis zu 90 km/h, geben. In der Nacht zum Sonntag klingen die Gewitter im Süden ab. In Nordbayern verläuft die Nacht ruhig. Am Sonntagvormittag können lokal weitere Gewitter auftreten.

Waldbrandgefahr

Der DWD warnt vielerorts vor Waldbrandgefahr. Im westlichen Franken sowie im Südosten Bayerns gäbe es gebietsweise eine starke Wärmebelastung. (Quelle: DWD)

Vorhersage_dwd
© Deutscher Wetterdienst

Facebook

Bayernsport