17:30 SAT.1 Bayern

Einer der beiden Radfahrer kam dabei ums Leben

Betrunkener (28) überfährt Radfahrer [Zeugenaufruf]

Erst stiehlt er offenbar einen Wagen und überrollt dann im Vollrausch zwei Radler, von denen einer stirbt. Gegen den 28-Jährigen wird nun unter anderem wegen fahrlässiger Tötung und Diebstahls ermittelt.

Polizei_dunkel_Blaulicht
© dpa

Ein betrunkener Autofahrer hat in Mittelfranken mit einem vermutlich gestohlenen Wagen zwei Radfahrer überrollt und einen von ihnen getötet. Gegen den Mann erließ ein Ermittlungsrichter am Freitag einen Haftbefehl, der unter Auflagen ausgesetzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 28-Jährige am Vorabend zunächst in Erlangen einen Wagen gestohlen, als dieser gerade entladen wurde.

"Nach bisherigem Erkenntnisstand befand sich der 28-jährige Unfallverursacher in den Nachmittagsstunden in Büchenbach bei dem sogenannten "Kastenlauf". Im Zeitraum zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr nahm er offenbar widerrechtlich einen weißen Mercedes Kastenwagen (älteres Modell mit großem rot-weißem Aufkleber auf der Motorhaube) im Erlanger Stadtgebiet an sich", erklärte die Polizei.

Von dort fuhr er dann vermutlich über einen Radweg in Möhrendorf, wo er die beiden Radler erfasste. Eines der Opfer, ein 58 Jahre alter Mann, erlag noch an Ort und Stelle seinen schweren Verletzungen. Der andere kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab bei dem Autofahrer einen Wert von 1,9 Promille. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Diebstahls eines Autos ermittelt. Ein Sachverständiger prüft die Unfallursache.

Zeugenaufruf

Die Polizei bittet Zeugen, die das Auto zwischen Erlangen und Möhrendorf gesehen haben, "selbst in eine gefährliche Situation gerieten oder gar geschädigt wurden", sich bei der Polizeiinspektion Erlangen-Land unter 09131 760-514 zu melden.

(Quellen: Polizei Erlangen-Land/dpa)

Facebook

Bayernsport