17:30 SAT.1 Bayern

2016 reichte die Preisspanne von 10,40 Euro bis 10,70 Euro.

Wiesn-Maß bleibt unter 11 Euro

Der Countdown läuft: Das Oktoberfest rückt näher. Und jetzt steht offiziell fest. Die Maß Bier wird in allen Zelten unter elf Euro kosten. Na dann: Prost!

Wiesn Bedienung Bier
© Marc Müller/dpa

In allen Zelten unter elf Euro: Die Maß Bier wird auf dem Oktoberfest 2017 wie erwartet höchstens 10,95 Euro kosten - 25 Cent mehr als im Vorjahr. Das hat die Stadtverwaltung am Dienstag mitgeteilt. Inoffiziell war der Bierpreis bereits Tage zuvor bekanntgeworden. Drei Festhallen werden den Liter Bier zum diesjährigen Höchstpreis verkaufen. Die günstigste Maß können Wiesnbesucher im Herbst in zwei Zelten für 10,60 Euro genießen. Im Vorjahresvergleich steigt der Bierpreis im Schnitt um 2,55 Prozent. 2016 reichte die Preisspanne von 10,40 Euro bis 10,70 Euro.

Teures alkoholfreies

Ordentlich angezogen haben die Wiesn-Wirte bei den alkoholfreien Getränken: Ein Liter Tafelwasser kostet heuer im Schnitt 8,73 Euro - 2016 waren es noch 8,27. Für einen Liter Spezi müssen Besucher durchschnittlich 9,64 Euro (Vorjahr 9,27 Euro), für Limonade 9,55 Euro (Vorjahr 9,04 Euro) ausgeben. Das teuerste Getränk 2017 ist die Maß Weißbier im Weinzelt - stolze 15,60 kostet dort der Liter.

Bierpreisbremse gescheitert

Seit Wochen war das Gezerre um den Bierpreis auf der Wiesn eines der beherrschenden Themen in München. Nach dem Scheitern der umstrittenen Bierpreisbremse haben die Wirte nun offenbar von sich aus ein klein bisschen gebremst: In den meisten Jahren zuvor hoben sie den Preis noch um etwa 30 Cent an. Im Mai war Wiesnchef und zweiter Bürgermeister Josef Schmid im Stadtrat mit dem Vorstoß abgeblitzt, den Preis für drei Jahre bei 10,70 Euro zu deckeln.

Beim Oktoberfestbier handelt es sich um ein speziell für die Wiesn gebrautes Helles, das mehr Stammwürze und einen höheren Alkoholgehalt als üblich aufweist. Das Oktoberfest findet vom 16. September bis 3. Oktober statt. 14 Festhallen und mehr als 20 kleinere Zelte werden heuer auf der Theresienwiese aufgebaut. (dpa)

Facebook

Bayernsport