17:30 SAT.1 Bayern

Sommerzeit in Bayern

Der Ansturm auf's kühle Nass

Da hielt es niemanden mehr in den eigenen vier Wänden. Sonne satt und hochsommerliche Werte haben den ersten Teil des Wochenendes in Bayern geradezu vergoldet. Selbst auf Deutschlands Dach wurde es warm.

Schwimmen Isar Sommer
Ein Ausflügler springt am 27.05.2017 aus einem Schwimmreifen in München in den Isarkanal. © Matthias Balk/dpa

Strahlendes Sommerwetter mit viel Sonnenschein hat am Samstag die Menschen in Bayern verwöhnt. Bei hochsommerlichen Temperaturen lockten Badeseen und Freibäder zahlreiche Besucher an, auch auf den Zufahrtsstraßen in die bayerischen Alpen herrschte reger Betrieb. Dabei durften sich die Menschen über endlich richtiges Sommerwetter freuen: Im unterfränkischen Kitzingen wurden am Nachmittag 27,5 Grad gemessen, in Nürnberg waren es 27. Da war ein Sprung ins kühle Nass genau das Richtige.

Selbst auf Deutschlands höchstem Berg, der 2.962 Meter hohen Zugspitze, geht es dem Winter nun allmählich endgültig an den Kragen. Stolze sechs Grad wurden dort am Nachmittag gemessen - in fast 3.000 Metern Höhe ist dies schon so etwas wie ein Hauch von Sommer. Auf dem Großen Arber im Bayerischen Wald waren es 17 Grad.

Und erst einmal geht es hochsommerlich weiter. Am Sonntag versprechen die Meteorologen Temperaturen mit Werten von bis zu 32 Grad. Am Montag ist dann richtig Schwitzen angesagt, dann soll es im Freistaat mit Höchstwerten von 34 Grad noch etwas heißer werden. Am Dienstag sorgen teils kräftige Gewitter für etwas Abkühlung. (dpa)

Facebook

Bayernsport