17:30 SAT.1 Bayern

Am frühen Sonntagmorgen am Bahnsteig gewartet

Junger Mann von U-Bahn erfasst

Es ist ein schrecklicher Unfall. Aus Übermut stirbt ein junger Mann an einer Münchner U-Bahnstation.

Ubahn München
Eine U-Bahn fährt am in München durch die Station Münchner Freiheit. © Alexander Heinl/dpa

Nächtliches Unglück in München: Ein 22 Jahre alter Mann ist an der Münchner U-Bahnstation "Giselastraße" von einem Zug mitgeschleift und getötet worden. Wie die Feuerwehr und Polizei mitteilten, hatte der junge Mann, der am frühen Sonntag mit Freunden auf dem Bahnsteig gewartet hatte, in einem abfahrenden Zug eine Bekannte entdeckt. Daraufhin lief er neben der U-Bahn her.

Laut Polizei übersah er jedoch am Ende des Bahnsteiges einen Spiegel. Er prallte gegen den Spiegel, geriet ins Stolpern und fiel in den Spalt zwischen U-Bahn und Bahnsteig. Der 22-Jährige wurde von dem Zug erfasst und etwa 20 Meter mitgeschleift. Eintreffende Rettungskräfte versuchten zwar noch, den Mann wiederzubeleben. Er starb jedoch an der Unfallstelle. Die Augenzeugen des tragischen Unglücks und die Freunde des Getöteten wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. (dpa)

Facebook

Bayernsport