Service

Jugendschutz bei sat1.de

Jugendschutz

Inhalte, die für Kinder und Jugendliche einer bestimmten Altersgruppe problematisch sein können, dürfen nach dem Gesetz nur online angeboten werden, wenn der Anbieter sie mit einem technischen Schutzmechanismus absichert.

Überwiegend sind die Inhalte auf sat1.de für Kinder unbedenklich. Einige Inhalte richten sich aber gezielt an Jugendliche oder Erwachsene und sollten von Kindern nicht angesehen werden. Damit Sie diese filtern können, nutzt sat1.de eine technische Alterskennzeichnung, die vom anerkannten Jugendschutzprogramm Jusprog ausgelesen werden kann.

Die Videos, die auf sat1.de verfügbar sind, wurden von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK), der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) oder den Jugendschutzredaktionen von ProSiebenSat.1 geprüft und bewertet.

So nutzen Sie das Jugendschutzprogramm

  • Laden Sie das kostenlose Jugendschutzprogramm Jusprog  herunter und installieren Sie das Programm auf dem PC, den Ihr Kind nutzt.
  • Legen Sie eine PIN fest, mit der Sie das Jugendschutzprogramm verwalten und deaktivieren können.
  • Geben Sie die Altersstufe Ihres Kindes an.
  • Nachdem Sie das Programm aktiviert haben, greift die Alterskennzeichnung auf sat1.de. Wenn Sie die Altersstufe „ab 12 Jahren“ ausgewählt haben, werden Inhalte „ab 16 Jahren“ gefiltert und anstelle der aufgerufenen Seite mit 16er-Inhalten erscheint eine sogenannte Blocking-Page.

Damit bleibt sat1.de grundsätzlich frei zugänglich und wird Kindern nur dann nicht angezeigt, wenn auf Ihrem PC ein Jugendschutzprogramm installiert - und das Angebot für die jeweilige Altersstufe nicht freigegeben ist.

Jugendschutzbeauftragte: S. Ahrens

ProSiebenSat.1 Digital GmbH ist Mitglied bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstanbieter e.V. (FSM)   

160607_FSM_Logo-Zusatz-wei+ƒ-blau

Weitere Informationen zum Jugendschutz in der ProSiebenSat.1 Group 

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden